Schlagwort: Bastelanleitung

03 Nov

Das Wäscheklammer Krokodil

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Kleines Krokodil mit großer Klappe

Mit dieser Anleitung könnt ihr euch ein Wäscheklammer Krokodil basteln. Es ist zwar viel kleiner als das Krokodil, dem Marco und seine Freunde auf ihrer Reise begegnen … aber es kann genauso gut das Maul aufreißen!

Das braucht ihr dazu:
1 Wäscheklammer (Holz)
Grüne Pappe
Rote und grüne Farbe (Tusche oder Filzstifte)
2 Wackelaugen

Bastelanleitung: Wäscheklammer Krokodil

Wäscheklammer Tiere bastelnAls erstes macht ihr die Wäscheklammer auf und malt die geöffnete Innenseite rot an. Das wird das Maul des Krokodils. Anschließend könnt ihr die restliche Wäscheklammer grün bemalen.

Jetzt schneidet ihr aus der grünen Pappe zwei Streifen aus, die so breit sind wie die Wäscheklammer und ungefähr genauso lang. Anleitung: Ein Krokodil basteln.Um die passende Größe zu bekommen, könnt ihr die Wäscheklammer einfach auf die Pappe legen und einmal mit einem Bleistift drum herum zeichnen. Diese Streifen faltet ihr jetzt wie eine Zieharmonika. Je mehr ihr faltet, desto stacheliger wird später der Rücken eures Wäscheklammer Krokodils.

Bastelidee Wäscheklammer KrokodilWenn ihr mit dem Falten fertig seid, könnt ihr einen Streifen „Stacheln“ auf der Wäscheklammer festkleben. Achtet dabei darauf, dass vorne – über dem rot angemalten Maul – Platz für die Wackelaugen bleibt! Denn auch die Augen könnt ihr jetzt festkleben.

Kinderbasteln KrokodilNun fehlen nur noch die Beine. Dafür nehmt ihr den anderen Papierstreifen und schneidet ihn der Länge nach in der Mitte durch. Diese dünnen Pappstreifen müsst ihr nun noch an der Wäscheklammer befestigen. Klebt dazu die Streifen innen an das Holzteil der Klammer, das unten liegt: einen vorne direkt vor das Metall-Gelenk der Klammer; den zweiten Streifen direkt hinter das Gelenk. Wartet, bis der Kleber getrocknet ist … und fertig!

Wenn ihr jetzt die Klammer zusammendrückt und dadurch öffnet, reißt euer Wäscheklammer Krokodil ganz weit sein Maul auf.

Auch Marco, Shi La und Luigi haben einen krokodiligen Freund!

Lust auf noch mehr Bastelspaß mit „wilden“ Tieren? Versucht es doch mal mit dem Löwen-Murmelspiel aus Papier!

13 Okt

Halloween Fledermäuse basteln

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Einen ganzen Schwarm Fledermäuse selber basteln

Für diese Bastelanleitung braucht ihr nur Schere, Kleber, Papier und unsere Fledermaus-Vorlage. Schon könnt ihr loslegen und tolle Halloween Deko für euer Fenster basteln!

Halloween Fledermäuse bastelnLadet als erstes die drei Seiten der Druckvorlage herunter, indem ihr auf „Download“ klickt, und druckt sie aus. Wie ihr seht, berühren sich immer zwei Fledermäuse auf den Bilder. Diese Fledermäuse gehören zusammen und sind Vorderseite und Rückseite. So könnt ihr euren Fledermausschwarm ins Fenster hängen und ihn sowohl von drinnen, als auch von draußen bewundern. Schneidet deshalb zunächst ein Fledermaus-Paar grob aus wie auf dem Bild rechts.

Bastelvorlage Halloween FledermausAnschließend könnt ihr die Fledermäuse an der Stelle übereinander falten, wo sie sich berühren. Klebt als nächstes die beiden Seiten zusammen, denn so spart ihr euch beim Ausschneiden Arbeit. Wenn ihr einen Moment wartet, bis der Kleber getrocknet ist, könnt ihr die Fledermaus fein ausschneiden und bekommt automatisch Vorder- und Rückseite auf einmal.

Fledermäuse aus PapierDas ist auch schon der ganze Trick, den ihr jetzt mit allen Fledermäusen unseres ‚Schwarms‘ wiederholen könnt. Mit ein bisschen Tesafilm lassen sich die Fledermäuse nun ganz einfach am Fenster befestigen.

Weitere Halloween Bastelideen mit Fledermäusen

Noch mehr Fledermaus-Deko gefällig? Versucht es doch mal mit unserer Fu Fu-Girlande oder einem Halloween Kerzenhalter! Oder aber ihr verkleidet euch mit dieser Maske selbst als Fledermaus.

Fu Fu Maske

Fu Fu-Girlande

01 Sep

Memo Spiel Erweiterung

MarcoPolo / Basteltipps, Spiele / / 0 Comments

Heute haben wir eine Erweiterung für das Marco Polo Memo Spiel für euch. Dieses Karten-Set beinhaltet 24 Karten (12 Paare). Das heißt, wenn ihr sowohl diese Druckvorlage zusammen mit der Vorlage für den ersten Kartensatz benutzt, bekommt ihr 48 Karten (24 Paare).

Das sind genug Spielkarten, um das Memo Spiel mit 4 Personen zu spielen. Ladet einfach die Vorlage herunter. Damit die Kärtchen stabiler werden und länger halten, könnt ihr den Ausdruck auf Pappe aufkleben.  Dann müsst ihr die Bildkarten nur noch auseinander schneiden … mit dem Bild nach unten auf dem Tisch verteilen … und gut mischen!

Schon kann es losgehen: Wer findet wohl die meisten Bildpaare?

04 Aug

Untersetzer aus Moosgummi

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Heute basteln wir Untersetzer aus Moosgummi mit einem bunten Mosaik-Muster. Als Mosaik bezeichnet man Bilder, die durch das Zusammenfügen verschieden farbiger Teile oder Flächen entstehen. Die einzelnen Teil können dabei zum Beispiel aus Stein, Glas, oder Metall bestehen – oder im Falle unserer Untersetzer sogar aus Moosgummi.

Bastelanleitung: Moosgummi Untersetzer

Für die Moosgummi Untersetzer braucht ihr Folgendes:
Moosgummi in verschiedenen Farben
Pappe
Papier
Bleistift, Lineal, Schere und Kleber

Als erstes schneidet ihr aus der Pappe die Grundform eurer Untersetzer aus. Wir nehmen ein Quadrat mit 8 cm Seitenlänge. Wenn ihr wollt könnt ihr aber auch einen runden Untersetzer machen; dann schneidet ihr aus der Pappe einen Kreis aus. Anschließend schneidet ihr aus dem normalen Papier dieselbe Form noch einmal aus.

Nehmt jetzt das Lineal, legt es auf das Papier und zeichnet mit dem Bleistift daran entlang. Teilt das ganze Papierstück in Felder auf. Diese Felder können ganz verschiedene Formen und größen haben, ganz wie ihr wollt. Das ist die Vorlage für das Mosaik.

 

Im nächsten Schritt schneidet ihr ein Feld vom Rand der Vorlage entlang der Bleistiftlinie ab. Legt es auf ein Stück Moosgummi, zeichnet es mit dem Bleistift nach, und schneidet dann auch das Moosgummi-Stück aus.

 

Klebt das Moosgummi-Stückchen auf das Papp-Quadrat – an dieselbe Stelle, von der ihr das Feld auf der Vorlage ausgeschnitten habt. Wiederholt dies mit allen anderen Feldern und wählt ganz unterschiedliche Moosgummi-Farben. So entsteht nach und nach das Mosaik.

 

Moosgummi UntersetzerWenn ein Puzzlestück mal nicht ganz passt, ist es übrigens vollkommen in Ordnung, wenn ihr es einfach weiter zuschneidet. Je genauer ihr arbeitet, desto weniger wird das vorkommen, aber ganz vermeiden lässt es sich kaum. Das macht überhaupt nichts – Hauptsache, am Ende passen alle Mosaikstücke zusammen.

 

Untersetzer aus Moosgummi basteln

Der fertige Moosgummi Untersetzer mit Mosaik-Muster.

Das Mosaik-Muster

By Valdavia (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Die Mosaik-Technik gehört zu den ältesten Kunstformen überhaupt, denn schon Steinzeitmenschen legten unterschiedlich gefärbte Steine in Mustern auf den Boden. Später entwickelten Greichen und Römer, aber auch andere Völker die Technik weiter, bis wahre Mosaik-Kunstwerke entstanden. Sie bedeckten ganze Wände mit Bilder, in denen hunderte von kleinen Teilen ganz eng aneinander gesetzt wurden.

Die einzelnen Mosaiksteine waren dabei oft nicht größer als ein Zentimeter. Ein solches Mosaik zu legen erforderte großes Geschick und es dauerte sehr lange, sodass die Künstler, die diese Technik beherrschten, hoch angesehen waren.

30 Jun

Top 10 Basteltipps

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Inzwischen haben wir euch hier auf dem Blog schon jede Menge Bastelideen gezeigt, und heute fassen wir die Top 10 Basteltipps zusammen. Das sind die Basteleien, die von euch am häufigsten geklickt wurden, und die, die uns besonders gut gefallen. Nur eins haben all diese Basteleien gemeinsam: Ihr könnt sie ganz leicht nachmachen!

Alles, was echte Abenteurer brauchen

1. Der Abenteurer Beutel

Basteltipp Abenteurer BeutelEine praktische Tasche aus Filz. Die Anleitung kann für Beutel in allen Größen verwendet werden – vom kleinen Täschchen für Münzen bis hin zu einer Tasche, in die eine Brotdose oder eine Trinkflasche passt … oder eben Fernrohr, Schatzkarte, und Kompass. Es gibt eine Vorlage zum Ausdrucken und man muss nicht nähen können, um den Beutel zu basteln.

2. Das ausziehbare Fernrohr

Dieses Fernrohr ist ein ganz besonderer Hingucker. Es ist ausziehbar wie das eines richtigen Schiffskapitäns, obwohl es nur aus Pappe besteht – da kann eine einfache Papp-Röhre nicht mithalten.

 

3. Die alte Schatzkarte

Natürlich braucht man eine Karte, wenn man etwas entdecken will – entweder um ihr zu folgen oder um seine Entdeckungen festzuhalten. Mit ein paar einfachen Tricks (schwarzem Tee und einem Buntstift) wird aus einem weißen Blatt Papier im Handumdrehen eine geheimnisvolle Schatzkarte, die aussieht, als habe sie Jahrhunderte überdauert.

4. Die Schatzkiste

Top 10 Bastelideen: SchatzkisteMit der Druckvorlage lässt sich diese Schatztruhe aus Tonpapier leicht nachbauen. Dafür braucht ihr neben dem Tonpapier nur noch Schere und Kleber … und vielleicht schon einen Schatz, den ihr in der Kiste aufbewahren wollt.

 

Einfach cool

5. „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ temporäre Tattoos

Wusstet ihr, dass man Klebetattoos mit allen möglichen Motiven selbst machen kann? Wir finden diese Idee super und haben eine Auswahl an tollen Marco Polo Motiven zusammengestellt, die ihr euch einfach herunterladen könnt. Auch wie die Tattoos zum selber machen funktionieren, wird natürlich erklärt. Und nach ein paar Mal Waschen sind sie wieder verschwunden.

6. Fu Fu Schlüsselanhänger

Fu Fu SchlüsselanhängerWie könnte man seinen Schlüssel verlieren, wenn eine kleiner Fu Fu daran hängt?! Der Schlüsselanhänger besteht komplett aus Moosgummi und in der Anleitung ist eine Vorlage zum Ausschneiden enthalten. Und falls ihr gerade keinen Schlüsselanhänger braucht – Fu Fu eignet sich auch hervorragend als Wandaufhänger oder einfach, um mit ihm zu spielen.

7. Das Marco Polo Memo-Spiel

Marco Polo Memo SpielMal etwas ganz anderes als die bisherigen Beiträge in den Top 10: Einfach die Bilder für das Memo-Spiel ausdrucken, auf Pappe aufkleben und ausschneiden. Fertig!

Nach demselben Prinzip funktionieren übrigens auch die Puzzle mit Bildern von Marco, Shi La und Luigi.

Dekoration für eure Zimmer

8. Fu Fu Girlande

Für vieles einsetzbar und immer schick: Die Fu Fu Girlande eignet nicht nicht nur als Halloween Deko oder als Dekoration für einen Kindergeburtstag, sondern mit entsprechender Beschriftung auch als Schild für die Zimmertür. Hier findet ihr die Vorlage zum Ausdrucken.

9. Chinesische Lampions

Wunderschöne Stimmung zaubern diese chinesischen Lampions aus Transparentpapier. Mit der Bastelvorlage, etwas Fingerspitzengefühl und ein bisschen Geduld könnt ihr so einge ganze Lichterkette in eine Lampion Girlande verwandeln.

 

10. Marco Polo Fensterbilder

Marco Polo FensterbildFarbe für Fensterbilder muss nicht teuer gekauft werden. Mit Kleber, Lebensmittelfarbe und einem Tropfen Geschirrspülmittel lässt sie sich ganz leicht zu Hause anrühren. Anschließend kann damit jedes Motiv zu einem Fensterbild werden.

 

Stimmt ihr unserer Liste zu? Oder hättet ihr ganz andere Basteltipps ausgewählt? Schreibt es uns gerne in den Kommentaren!

02 Jun

Lustige Monster aus Wolle

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Diese Monster aus Wolle sind super kuschelig und ganz leicht selbst gemacht!

Dazu braucht ihr:
Wolle in 2 Farben, z.B. Schwarz und Weiß (je flauschiger, desto besser)
Kulleraugen
Pappe
Kleber & Schere

Wir fangen mit der Pappe an. Schneidet daraus zwei Kreise aus, die beide etwa 12 cm im Durchmesser haben sollten. Außerdem braucht ihr zwei kleinere Kreise mit ca. 10 cm Durchmesser. Anschließend wird aus der Mitte aller vier Kreise jeweils ein kleinerer Kreis (ca. 4 cm Durchmesser) herausgetrennt.

Puschel aus Wolle bastelnLegt jetzt die beiden größeren Pappkreise übereinander und umwickelt sie mit der weißen Wolle. Schneidet dazu einen etwa armlangen Faden vom Wollknäuel ab. Diesen Faden fädelt ihr durch das Loch in der Mitte, schlagt ihn einmal außen über den Rand, und führt ihn wieder durch das Loch. Und so weiter, und so weiter … Legt die Fäden dicht an dicht, sodass die Pappe darunter nicht mehr zu sehen ist. Wenn der erste Faden aufgebraucht ist, macht mit einem zweiten weiter. Am besten wickelt ihr etwa drei bis vier Schichten Wolle um die Pappscheiben.

Jetzt brauchen wir die schwarze Wolle. Schneidet davon vier 20 cm lange Fäden zurecht, denn daraus werden die vier Beine unseres Wollmonsters. Anschließend legt ihr die schwarzen Fäden kurz zur Seite.

Als nächstes kommt der Teil, der das meiste Fingerspitzengefühl erfordert. Legt euch dafür gleich ein Stück weißen Faden (ca. 30 cm) zurecht. Denn nun müsst ihr die Schere unter die Wolle und zwischen die beiden Pappscheiben schieben und die weißen Wollfäden vorsichtig durchschneiden. Allerdings sollen die einzelnen Fäden nicht wieder auseinander fallen! Bringt deshalb den bereitgelegten Wollfaden zwischen die Pappscheiben, sobald ihr etwa die Hälfte des Wollkreises aufgeschnitten habt. Während ihr jetzt weiterschneidet, legt ihr die Enden des Fadens um das Loch in der Mitte herum.

Dann werden noch die schwarzen Beinchen hinzugefügt. Dazu zieht ihr die vier Fäden in regelmäßigen Abständen durch das Loch des Wollkreises. Nun könnt ihr den weißen Faden, den ihr einmal ringsrum gelegt habt, fest zusammen ziehen und verknoten. Danach werden die beiden Pappkreise entfernt. Damit ist der Körper des Monsters so gut wie fertig. Macht am Ende der schwarzen Beinchen noch einen Knoten und dann kümmern wir uns um den Kopf des Wollmonsters.

Für den Kopf benutzen wir die kleineren Pappkreise. Ansonsten funktioniert es genau wie beim Körper: mit weißer Wolle umwickeln, aufschneiden, und festbinden. Nur die schwarze Wolle wird weggelassen, da wir hier keine Beine brauchen. Wenn der Kopf fertig ist, könnt ihr die beiden Wollpuschel mit Klebstoff aneinander kleben. Klebt jetzt noch zwei Kulleraugen auf und fertig ist das Monster aus Wolle!

Monster aus Wolle basteln

19 Mai

Abenteurer Beutel basteln

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Abenteurer und Weltreisende müssen immer gut ausgerüstet sein. Marco hat deshalb in der Serie immer seine Tasche dabei. Und wir zeigen euch heute, wie ihr euch selbst einen Abenteurer Beutel basteln könnt. Diese Bastelanleitung funktioniert für Beutel in allen Größen!

Ihr braucht:
Filz (ca. 25 x 25 cm)
1 m Band
Moosgummi (oder: 1 große Perle)
Schere, Kleber

Druckt euch als erstes die Druckvorlage für den Marco Polo Abenteurer Beutel aus. Legt sie auf den Filz und zeichnet einmal um den Kreis herum. Anschließend stecht ihr mit der Stiftspitze jeweils an den markierten Stellen ein Loch. Schau ruhig unter die Vorlage, um zu sehen, ob auf dem Filz ein Punkt zu sehen ist.

Wenn alle Punkte gemacht sind, könnt ihr den Filkreis ausschneidenn. Schneidet jetzt an den aufgemalten Punkten kleine Schlitze in den Filz. Das Band soll gerade so hindurch passen. Das geht am einfachsten, wenn ihr den Filz zu einem Halbkreis faltet. Wiederholt diesen Schritt mit allen 16 Punkten.

Fädelt jetzt das Band durch die Schlitze. Wenn ihr eine Nadel habt, die dafür dick genug ist, könnt ihr diese zur Hilfe nehmen. Dabei zieht ihr das Band am besten von der Seite des Filzes durch, auf der keine Markierungen sind. Dann fädelt ihr es in das benachbarte Loch … und  in das daneben … und das daneben … bis ihr einmal um den Kreis herum seid. Wenn ihr jetzt an den beiden Enden des Fadens zieht, könnt ihr schon die Form eures Abenteurer Beutels erkennen!

Nun fehlt nur noch der Verschluss und, wenn ihr möchtet, eine Verzierung. Für den Verschluss brauchen wir das Moosgummi. Schneidet drei kleine Quadrate (ca. 1,5 cm x 1,5 cm) aus verschiedenen Farben des Moosgummis aus. Dann könnt ihr sie jeweils leicht versetzt aufeinander kleben und kurz abwarten, bis der Kleber getrocknet ist. Macht dann genau in der Mitte ein Loch und fädelt die Enden des Bandes hindurch. Zum Schluss könnt ihr die Enden des Bandes verknoten. Fertig!

Um den Beutel zu öffnen, müsst ihr ihn einfach nur oben auseinander ziehen, und um ihn zu schließen, schiebt ihr das Moosgummi-Stückchen nach oben.

Und hier gibt es noch mehr Bastelanleitungen für echte Abenteurer:

 

21 Apr

Tattoos selber machen

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Letzte Woche habt ihr etwas über die Geschichte der Tattoos erfahren und jetzt könnt ihr herrausfinden, wie ihr eigene temporäre Tattoos selber machen kannst.

So wird`s gemacht:

Als erstes müsst ihr euch Tattoopapier besorgen. Das gibt es zum Beispiel auf Amazon. Wenn es da ist, könnt ihr weiter machen.

Druckt die Marco Polo Vorlage darauf, oder aber natürlich auch irgendein anderes Motiv. Nehmt das dicke Papier und legt es mit der spiegelenden Seite ins Druckerfach. Bedruckt es und lasst es dann kurz trocknen. Jetzt legt vorsichtig und am besten mit der Hilfe eines Erwachsenen die Klebefolie auf das bedruckte Tattoo-Papier. Schön glattstreichen. Die Folie sorgt dafür, dass ihr die Tattoos länger aufbewahren könnt, ohne dass die Bilder einstauben.

Jetzt könnt ihr mit einer Schere euer gewünschtes Motiv ausschneiden. Dabei müsst ihr nicht genau auf die Form achten.

Zieht die Schutzfolie ab und legt das ausgeschnittene Tattoo mit der bedruckten Seite nach unten auf ein Körperteil eurer Wahl. Die Haut sollte dazu sauber und trocken sein. Anschließend betupft ihr das Papier mit einem feuchten Lappen.

Zieht das Papier sanft ab und fertig ist dein cooles Tattoo! Das temporäre Tattoo wird nach ein paar mal Waschen wieder weg sein. Und wenn ihr möchtet, könnt ihr euch dann gleich das nächte Marco Polo Klebetattoo basteln.

17 Mrz

Stempel Vorlagen

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Ladet euch die Marco Polo Stempel Vorlagen herunter und stempelt los!

Wie ihr Stempel aus Moosgummi basteln könnt, haben wir euch bereits hier gezeigt. Aber das beste am Stempeln sind natürlich die vielen verschiedenen Bilder, die sich dadurch zu Papier bringen lassen. Ein paar ganz besondere Motive könnt ihr euch hier herunterladen, indem ihr unter dem Bild auf „Download“ klickt:

20161220_093929Druckt die Marco Polo Stempel Vorlage aus und schneidet die einzelnen Bilder aus. Anschließend könnt ihr sie als Schablonen benutzen, um die Motive auf Moosgummi zu übertragen. Einige der Bilder – wie das Schiff oder der Esel – sind größer als die meisten Stempel, aber das macht gar nichts, denn Moosgummi-Stempel können so groß oder so klein sein, wie ihr wollt. Je größter das Bild, desto leichter lässt es sich ausschneiden!

Wenn ihr lieber kleinere Stempel haben wollt, könnt ihr die Druckvorlage einfach auf 50 % verkleinern.

20161220_094833Nachdem ihr die Moosgummi Stempel Motive ausgeschnitten habt, müsst ihr sie nur noch an einen Griff kleben. Das kann zum Beispiel ein Stück Holz sein, aber auch ein Pappe – Hauptsache, ihr könnt den Stempel damit aufs Papier drücken! Achtet dabei darauf, dass ihr euer Motiv spiegelverkehrt festklebt, damit das gestempelte Bild später richtig herum ist.

Welches ist denn euer Lieblings-Stempelbild?

Denkt euch doch auch einfach selbst ein Motiv aus und bastelt damit einen Moosgummi Stempel!

fu-fu-stempel

 

 

17 Feb

Faschingskostüm „Chinesische Oper“

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Ein exotisches Faschingskostüm selber basteln

Diese und nächste Woche zeigen wir euch, wie ihr euch ohne großen Aufwand ein tolles Faschingskostüm basteln könnt. Damit seht ihr aus wie eine Figur aus der berühmten Pekingoper. Heute fangen wir mit dem Kopfschmuck aus Tonpapier an, und am nächsten Freitag geht es dann mit der passenden Schminke weiter.

In der chinesischen Oper vereinen sich viele Künste. Es gibt Gesang und Schauspiel, aber auch Akrobatik und Kampfkunst-Einlagen. Diese Tradition ist schon viele hundert Jahre alt. Die  Schauspieler durchlaufen eine lange Ausbildung, bis sie zum ersten Mal vor Publikum auf der Bühne stehen dürfen, und sind deshalb hoch angesehen. Und so bastelt ihr euch euer eigenes Pekingoper-Kostüm:

Ihr braucht:
Tonpapier in 2 Farben
Schere & Kleber

Ladet euch unsere Druckvorlagen herunter und druckt sie aus. Je nachdem, wie groß euer Kopf ist, müsst ihr die Vorlage auf 150% oder 200% vergrößern. Dann kann es losgehen: In vier Schritten zum Faschingskostüm!

20170203_155148Schritt 1: Schneidet die beiden auf der Druckvorlage abgebildeten Teile aus verschiedenfarbigem Topapier aus. Anschließend schneidet ihr noch einen ca. 5 cm breiten Streifen in derselben Farbe wie das kleinere Teil aus. Dieser Streifen wird das Stirnband und sollte einmal um euren Kopf herumreichen.

20170203_155339Schritt 2: Klebt die beiden ausgeschnittenen Tonpapier-Teile wie auf dem Bild rechts zusammen.

 

 

20170203_155521

Schritt 3: Formt aus dem langen Tonpapierstreifen ein Stirnband.

 

 

20170203_155800Schritt 4: An dem Stirnband klebt ihr den Kopfschmuck fest und wartet, bis der Kleber getrocknet ist.

 

 

Wenn ihr wollt, könnt ihr den Kopfschmuck noch weiter verzieren, zum Beispiel mit Glitzer oder Federn. Oder ihr bemalt das Tonpapier. Tobt euch aus! Das chinesische Opernkostum darf ruhig bunt und auffällig sein. Denn auffällig ist auch die typische Schminke, die wir euch nächste Woche zeigen.