Schlagwort: Basteltipp

20 Sep

Eigene Seife machen

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Seife gießen mit einfachen Mitteln

Seife herzustellen ist ein jahrhundertealtes Handwerk, wie Marco und seine Freunde in Hangzhou gelernt haben. Bei der Seifenherstellung riecht es meistens ziemlich übel … aber das Ergebnis duftet dafür umso mehr!

Mit dieser Anleitung könnt ihr ganz leicht selber Seife machen. Ein tolles Geschenk!

Marco und seine Freunde lernen in Hangzhou, wie man Seife herstellt

Dafür braucht ihr:
1 Stück Kernseife
Duftöl (z.B. Lavendel) nach Wunsch
Etwas Milch
Eiswürfelform
Mikrowelle + eine mikrowellen geeignete Schüssel

Zuerst wird die Kernseife zerkleinert und die Stückchen werden in die mikrowellenfeste Schüssel gegeben. Anschließend kommt ein Schluck Milch hinzu – ja, die ganz normale Milch, die auch ins Müsli und in den Kakao kommt! Das klingt vielleicht merkwürdig, hat aber einen ganz einfachen Grund:

Wenn die Seife gleich in der Mikrowelle erhitzt wird, verdampft dabei Feuchtigkeit. Damit wir also keine spröde Masse, sondern eine dickflüssige Creme erhalten, muss vorher Flüssigkeit dazugegeben werden. Wasser funktioniert dabei allerdings nicht, denn die Cremigkeit der Seife kommt vor allem von Fett. Und da Milch Fett enthält, eignet sie sich gut dafür, den Feuchtigkeitsverlust beim Erhitzen auszugleichen.

Wie viel Milch ihr braucht, hängt von der Art der Kernseife ab, die ihr verwendet. Am besten probiert ihr es einfach aus: fangt mit einem kleinen Schluck an und stellt die Seife-Milch-Mischung für ca. eine Minute in die Mirkowelle. Das riecht etwas merkwürdig, aber keine Sorge – das ist normal und davon werdet ihr hinterher nichts mehr merken. Nicht umsonst brauchen Marco und die anderen beim Seifenmachen eine Nasenklammer!

Wenn ihr die warme Seife mit einem Löffel umrührt und eine cremige Masse erhaltet, dann könnt ihr weitermachen. Wenn nicht, gebt einen weiteren Schluck Milch hinzu und erhitzt die Seifenmasse noch einmal.

In die dickflüssige Seife könnt ihr nun noch Duftöle geben. Ein paar Tropfen reichen dabei in der Regel aus. Verrührt das Öl in der Seife und befüllt anschließend die Eiswürfelform mit der Seifenmasse. Abwarten, bis die kleinen Seifen abgekühlt sind … und fertig! So einfach ist es, selbst Seife zu gießen.

Jetzt müsst ihr eure selbstgemachte Seife nur noch vorsichtig aus der Eiswürfelform herausdrücken.

27 Jun

Basteltipp: Regenmacher

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Regenmacher

Ein Regenmacher ist ein Instrument, das wie ein Regenschauer klingt, wenn man es schüttelt. Er wurde ursprünglich von den Diaguitas-Indianern in Chile erfunden. In besonders heißen Gebieten beteten die Menschen mit Hilfe dieses Instruments um Regen für ihre Felder. Hier zeigen wir dir zwei Varianten, wie du deinen eigenen Regenmacher ganz einfach selbst basteln kannst. Wer weiß – vielleicht bringt es ja tatsächlich eine Abkühlung von der Sommerhitze, die gerade herrscht, wenn ihr ihn kräftig schüttelt!

Schwierigkeit: sehr leicht

Zeitaufwand: ca. 15 Minuten

Materialkosten: da du das Meiste schon Zuhause haben wirst, ca. 3,00 €

Das brauchst du:

  • 1 leere Küchenrolle
  • 75 g Reis
  • Bastelkleber
  • Schere
  • Geschenkpapier deiner Wahl
  • Washi Tape deiner Wahl
  • Gartendraht
  • Bleistift
  • Lineal

1. Schneide dir ein so großes Stück Geschenkpapier aus, das du es einmal komplett um die Küchenrolle wickeln kannst.

2. Streiche nun die Küchenrolle einmal mit Bastelkleber ein.

3. Umwickele nun die Rolle mit dem Geschenkpapier.

4. Jetzt musst du eine der Öffnungen mit einem passenden Geschenkpapier-Stück verschließen. Damit es gut hält und auch noch schön aussieht, umwickelst du es 4-5 Mal mit Washi Tape.

5. Du nimmst dir den Draht und wickelst ihn 10-15 Mal um deinen Kleber, sodass kleine Spiralen entstehen. Dann schiebst du die Draht-Spirale von dem Kleber runter, schneidest ihn aber nicht ab, sondern lässt ein bisschen Platz und wickelst denselben Drahtfaden weiter um den Kleber. Dies machst du solange, bis du genügend Spiralen hast, um deine Rolle bis oben hin zu füllen. Pass dabei bitte auf, dass du dich nicht an den Drahtenden stichst.

6. Die Draht-Spiralen schiebst du nun vorsichtig in deine Rolle und füllst dann den Reis hinein.

7. Zum Abschluss verschließt du deinen Regenmacher, wie in Schritt 4. und jetzt kannst du losschütteln.

 

Wenn du keinen Draht zur Hand hast, kannst du deinen Regenmacher auch mit Alufolie basteln. Die Anleitung für beide Varianten kannst du dir hier als pdf herunterladen: Anleitung_Regenmacher_mit Bildern

06 Mai

Magnet-Äffchen basteln

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Kleine Affen aus Papier mit Magneten in den Händen

Neugierige Affen beobachten Marco und seine Freunde

Auf seinen Reisen begegnet Marco Polo vielen lustigen, anstrengenden oder verrückten Affen. Klammeraffen sind das zwar nicht – das ist eine ganz bestimmte Affenart, die nur in Südamerika vorkommt – aber gute Kletterer sind sie trotzdem. Und deshalb können auch diese gebastelten Äffchen klettern!

Mit ihren Magnethänden können sich unsere Äffchen zum Beispiel am Kühlschrank oder einer Magnetwand festhalten. Außerdem halten ihre Hände fest zusammen, weil sich die Magnete gegenseitig anziehen. So können die gebastelten Affen zum Beispiel Papierstapel umklammern und zusammenhalten.

So funktioniert’s

Die kleinen magnetischen Affen zu basteln ist ganz einfach. Ihr benötigt weder viel Material, noch viele Arbeitsschritte dafür.

Ihr braucht:
ausgedruckte Bastelvorlage (am besten auf dickem Papier)
4 kleine Magnete, Durchmesser ca. 4 mm (online bestellbar oder im Bastelbedarf erhältlich)
Schere und Kleber

Ladet euch zuerst die Druckvorlage für die Affen aus Papier herunter:

Dann könnt ihr die Affen-Vorderseite und Rückseite ausschneiden. Dreht die Vorderseite mit der bedruckten Seite nach unten und klebt je einen Magneten auf die Affenhände und -füße. Achtet dabei darauf, dass ihr die Magneten so anbringt, dass sie sich die beiden Hände und die beiden Füße jeweils anziehen.

Anschließend könnt ihr die Rückseite des Affen auf die Vorderseite – und über die Magnete – kleben, sodass die bedruckte Seite nach außen zeigt. Damit stecken die Magnete jetzt zwischen der Affenvorderseite und der Rückseite. Nun müsst ihr eure Magnet-Äffchen nur noch gut trocknen lassen.

Was für ein Affe ist das?

Der kleine Freund, den ihr gerade gebastelt habt, ist übrigens ein Burmesischer Stumpfnasenaffe. Er lebt in Myanmar, das früher Bruma hieß, und er hat eine sehr platte Nase – daher dieser Name.

12 Mrz

Basteltipp: Die Kunst des Webens

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Die Kunst des Webens

Wir können euch leider nicht zeigen, wie ihr einen echten Sari weben könnt, wie Marco, Shi La und Luigi es in Indien lernen. Aber wir haben für euch eine schöne Alternative aus Papier. Jetzt wird es wild und bunt.

Schwierigkeit: mittel

Zeitaufwand: 30 Minuten

Materialkosten: 3,00 €

Das brauchst du:

  • Tier-Vorlagen (drei unterschiedlichen Vorlagen kannst du dir hier als PDF-Datei runterladen)
  • Designpapier oder bunten Tonpapier (in unserer Variante haben wir 15 cm X 15 cm verwendet)
  • Druckerpapier
  • Bleistift
  • Bastelschere
  • Nagelschere
  • Cutter-Messer
  • Klebeband
  • Bastelkleber

1. Drucke dir unsere MP_Bastelvorlage_Tiere oder eigene Tiervorlagen aus und schneide sie aus. Dafür eignet sich am besten eine Nagelschere.

2. Die jetzt entstandene Schablone überträgst du dir auf deinen Fotokarton. Benutze wieder eine Nagelschere zum Ausschneiden oder frage einen Erwachsenen, ob er dir die Vorlage mit einem Cutter-Messer ausschneidet.

3. Nun suchst du dir ein Blatt buntes Papier aus und faltest es einmal längs in der Mitte (A4 muss an der kurzen Seite gefaltet werden).

4. Mit deiner Schere schneidest du jetzt von der geschlossenen Seite aus, Streifen ein. Achte darauf, dass du die Kante nicht durchschneidest. Jetzt hast du deinen Webrahmen.

5. Das Blatt kannst du aufklappen. Nimm dir 2-3 andere bunte Blätter und schneide sie in schmale Streifen.

6. Jetzt kann das Weben losgehen. Den ersten Papier-Streifen schiebst du  von rechts, über den ersten Webrahmen-Streifen, dann unter den zweiten Webrahmen-Streifen, dann wieder über den dritten Webrahmen-Streifen – das wiederholst du, bis du am Ende angelangt bist.

7. Nimm einen anders farbigen Papier-Streifen, beginne wieder rechts, aber diesmal fängst du unter dem ersten Webrahmen-Streifen an und gehst wie bei Schritt 6 vor. Dies machst du so lange, bis dein Webrahmen voller bunter Papier-Streifen ist. Sollte es am Ende schwieriger werden, die Streifen einzuweben, kannst du dir als Hilfe einen Stift in den Webrahmen schieben.

8. Die Streifen kannst du mit Klebeband an beiden Seiten fixieren und alles was übersteht einfach bis zum Klebeband abschneiden.

9. Nimm deine Tier-Vorlage und überprüfe, ob dein gewebtes Papier, das Motiv vollständig ausfüllt. Zum Schluss legst du das gewebte Papier unter dein ausgeschnittenes Motiv und klebst es mit Klebestreifen oder Kleber fest.

Hier kannst du dir die gesamte Anleitung als pdf Herunterladen: Anleitung_Die Kunst des Webens_mit Bildern

17 Jan

Basteltipp: Mini-Pipa

MarcoPolo / Basteltipps, Wissen / / 0 Comments

Ein typisch chinesisches Instrument basteln

Shi La spielt auf der Pipa ihrer Mutter

In der zweiten Staffel von „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ sind Marco und seine Freunde auf der Suche nach Shi Las verschollener Mutter, einer berühmten Musikerin. Sie spielt ein typisch chinesisches Instrument, an dem sich auch Shi La – sehr zum Leidwesen der Jungs – versucht: dieses Instrument ist eine Pipa. Und eine Mini-Pipa könnt ihr euch mit ganz einfachen Mitteln selber basteln!

Bastelanleitung: Chinesische Pipa

Um euch eine eigene kleine Pipa zu basteln braucht ihr:
ausgedruckte Pipa-Bastelvorlage
1 Deckel von einem Marmeladenglas
1 Stück dicke Pappe (A4)
4 dünne Gummibänder
Buntes Papier
Kleber
Schere

Als erstes könnt ihr hier die Bastelvorlage herunterladen und ausdrucken:

Mini Pipa selber basteln Schritt 1

Grundform der Pipa

Schneidet die Form der Pipa entlang der Linie aus und klebt die Schablone, die so entsteht, auf die Dicke Pappe.  Anschließend könnt ihr die Papp-Pipa ausschneiden.

Als nächstes nehmt ihr den Marmeladendeckel und spannt die 4 Gummis in gleichen Abständen darüber.

Tragt auf die Unterseite des Deckels – auch auf den Gummmibändern – Kleber auf und drückt ihn möglichst mittig auf den Kreis auf der Pipa-Vorlage. Keine Sorge, falls euer Deckel größer oder kleiner ist als der aufgedruckte Kreis! Die Kreislinie wird am Ende nicht mehr zu sehen sein.

Basteltipp Saiteninstrument Pipa Schritt 2

Erste Verzierungen

Nun heißt es jedoch erst einmal abwarten, bis der Kleber getrocknet ist. Die Zeit könnt ihr nutzen, um aus dem Bunten Papier ganz viele bunte Schnipsel zu reißen. Sobald der Kleber getrocknet ist, könnt ihr diese Papierschnipsel überall auf der Pipa festkleben. Sowohl auf die Vorderseite als auch auf die Rückseite und mit ein bisschen Fingerspitzengefühl sogar unter den Gummi-Saiten.

Klebt so viele Papierschnipsel auf, wie ihr wollt, bis euch eure Mini-Pipa gut gefällt. Schon habt ihr eine kleine Version eines jahrtausendealten, chinesischen Musikinstruments gebastelt!

Anleitung Pipa basteln Schritt 3

Die fertige Pipa!

Die gebastelte Mini-Pipa macht sogar ein bisschen Musik, wie sich das für ein Instrument gehört. Wenn ihr an den Gummi-Saiten zupft, entstehen nämlich durch die Schwingungen verschiedene Töne.

Geschichte der Pipa

Eine Pipa ist eine chinesische Laute (und eine Laute ist so etwas wie die Urform unserer heutigen Gitarren). Dieses Instrument ist schon über 2000 Jahre lang bekannt und hat sich im Laufe der Zeit verändert. So hatten Pipas früher fünf Saiten aus Seide, heute haben sie jedoch meistens nur noch 4 Saiten aus Stahl. Typisch für die Pipa ist ihre birnenförmige Form, die sie über Jahrhunderte hinweg bewahrt hat. Vom 7. bis zum 10. Jahrhundert war Pipa-Musik am Hof des chinesischen Kaisers besonders beliebt und bis heute gibt es Pipa-Spieler, die weltweit bekannt sind.

28 Dez

2019: Basteltipps, Rezepte & Wissen

MarcoPolo / Neuigkeiten / / 0 Comments

Im letzten Jahr haben wir Daumenkino und Fächer gebastelt, ein lustiges Wäscheklammer-Krokodil und bunte Untersetzer aus Moosgummi. Wir haben leckere Rezepte aus Luigis Kochbuch kennengelernt, wie zum Beispiel Muffins mit italienischer Mascarpone. Außerdem gab es Wissenswertes zu berühmten Entdeckern und der Entstehung von Schnee.

Nun wird gerade die 2. Staffel „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ auf KiKA ausgestrahlt – und zu den neuen Folgen wird es im neuen Jahr auch neue Bastelideen, Rezepte und Wissensbeiträge geben!

Das erwartet euch 2019

Neue Basteltipps und Ideen zum Selbermachen

In der neuen Staffel suchen Marco und seine Freunde nach Shi Las Mutter, die eine berühmte Musikerin ist. Ihr Instrument: eine chinesische Pipa. Im Januar zeigen wir euch, wie ihr euch eine eigene Mini-Pipa basteln könnt!

Auf der Reise treffen unsere Helden auch einen jungen Seifenmacher. Denn Seife gibt es schon sehr lange! Auch heute noch benutzen wir tagtäglich verschiedene, gut riechende Seifen. Doch es muss nicht immer die fertige Seife aus dem Supermarkt sein. Mit ein paar einfachen Tipps könnt ihr eure eigene Seife machen – für euch selbst oder als Geschenk für andere!

Außerdem lernen wir die Kunst des Webens kennen. Einen echten Sari, wie Marco, Shi La und Luigi in Indien weben, können wir euch zwar nicht zeigen, aber auch mit einer Papier-Webtechnik lassen sich tolle Kunstwerke basteln.

Und das ist noch lange nicht alles! 2019 basteln wir zum Beispiel auch einen Kletteraffen aus Papier. In den Affenhänden und Füßen sind kleine Magnete versteckt, sodass sich das Äffchen am Kühlschrank oder einer Magnetwand festhalten kann. Oder es umklammert ganz fest etwas, das ihr zusammenhalten wollt, wie Stifte oder einen Stapel Papier. Ihr dürft also gespannt sein!

Diese und noch viele weitere Bastelideen erwarten euch im nächsten Jahr auf dem Marco Polo Blog.

Leckere Rezepte und Wissenswertes aus aller Welt

Neben unseren neuen Basteltipps zur 2. Staffel haben wir in der ersten Hälfte des Jahres auch wieder Wissenswertes und Schmackhaftes für euch. So zeigt und Luigi, wie man ein Bananenbrot backt, das auf Madagaskar gegessen wird. Und wir lernen berühmte Personen wie Mulan, den Kartenmacher Al-Idrisi oder König Salomon kennen und finden heraus, was den ägyptischen Pharao Tutanchamun so besonders macht.

Schaut vorbei – Marco Polo freut sich auf euch!

13 Jul

Reisespiel Käsekästchen

MarcoPolo / Basteltipps, Spiele / / 0 Comments

Käsekästchen zum Mitnehmen

Selbst dem größten Abenteurer und Entdecker wird auf einer langen Reise mal langweilig. Da helfen Reisespiele für die Hosentasche! Das Käsekästchen Spiel zum Mitnehmen nimmt kaum Platz weg und kann immer wieder benutzt werden. So braucht ihr weder Block noch Stift, um Käsekästchen zu spielen.

Reisespiel selber basteln

Dazu braucht ihr:
Tonpapier (A5)
Schere und Kleber
Stift
„Spielsteine“ (z.B. verschiedenfarbige Knöpfe oder kleine Moosgummi-Teile)

Als erstes faltet ihr das Tonpapier einmal in der Mitte. Legt es anschließend so vor euch, dass die Faltkante unten ist, und knickt links und rechts am Rand jeweils ca. 1 cm nach vorne. Die umgeknickten Ränder klebt ihr fest. Das hält am besten, wenn ihr zuerst das Papier wieder aufklappt und die Innenkanten mit Kleber bestreicht. Danach könnt ihr es wieder zuklappen und unter den umgeknickten Rändern Kleber auftragen. Drückt alles fest zusammen und wartet einen Moment, bis der Kleber getrocknet ist.

So entsteht eine kleine Tasche. Später könnt ihr darin eure „Spielsteine“ verstauen, wenn ihr gerade nicht spielt.

Damit die Spielsteine nicht herausfallen, könnt ihr noch das obere, offene Ende umknicken – am besten auf die Seite, an der auch die Kleberänder sind.

Als nächstes wird nun das Käsekästchen Spielfeld aufgemalt. Dazu zeichnete ihr auf die Vorderseite der Papiertasche (ohne Kleberänder) jeweils zwei Linien von oben nach unten und zwei Linien von links nach rechts.

Fertig ist das Käsekästchen Reisespiel!

Wenn ihr auch eure Spielsteine selber basteln wollt, könnt ihr dazu kleine Kreise, Dreiecke oder Rechtecke aus Moosgummi ausschneiden. Käsekästchen wird immer von zwei Leuten gespielt, also braucht ihr „Steine“ in zwei Farben oder Formen. Jeder Spieler bekommt fünf davon.

Spielregeln Käsekästchen

Die Spielregeln sind nun ganz einfach: Die beiden Spieler sind immer abwechselnd dran. In ihrem Zug legen sie jeweils einen Stein in eins der Kästchen auf dem Spielfeld. Das Ziel des Spiels ist es, drei eigene Steine in einer Reihe zu haben – von oben nach unten, von links nach rechts, oder auch schräg. Gewonnen hat, wem das zuerst gelingt.

Viel Spaß beim Spielen und Verreisen!

Wollt ihr eure Urlaubserlebnisse festhalten, wie Marco es in seinem Reisetagebuch tut? Dann könnt ihr euch hier eine Vorlage für euer eigenes Reisebüchlein herunterladen.

15 Jun

Fächer basteln

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Fächer sind schon seit Jahrhunderten beliebt, um sich an heißen Sommertagen Kühlung zu verschaffen. Manche Fächer sind aus Stoff, andere aus Papier, und wieder andere werden zum Beispiel aus Palmblättern gemacht. Es gibt halbrunde und runde Fächer; große und kleine; bemalte und schlichte. In Europa wurden und werden Fächer ebenso benutzt wie in Asien und anderen Teilen der Welt. Einen runden Fächer wie den, den wir heute basteln wollen, hätten Marco, Shi La und Luigi zum Beispiel aus China mitbringen können. Mit dieser Anleitung könnt ihr in wenigen Schritten einen Fächer basteln, der lange hält und euch den ganzen Sommer über kühlen kann.

Ihr braucht dazu:
1 Bogen Tonpapier (A4)
Sehr dicke Pappe oder Holzstücke (z.B. Eisstile)
Klebeband
Flüssigkleber
Lineal und Bleistift

Ein chinesischer Papierfächer mit Griff

Fächer basteln aus Papier - Schritt 1

Schritt 1

Faltet den Tonpapierbogen einmal der Länge nach in der Mitte und schneidet ihn in zwei Hälften. Diese legt ihr mit der langen Seite zu euch auf den Tisch. Messt 1,5 cm vom linken Rand ab und macht eine Markierung mit dem Bleistift. Fügt immer in demselben 1,5-cm-Abstand weitere Markierungen hinzu, bis ihr die andere Seite des Tonpapiers erreicht. Jetzt könnt ihr anfangen den Fächer zu falten: Nehmt die erste Markierung als Ausgangspunkt und faltet von dort zur gegenüberliegenden Seite.

Fächer basteln aus Papier - Schritt 2

Schritt 2

Dann dreht ihr den Tonpapierbogen um und faltet das nächste 1,5 cm Stück in die andere Richtung. Wendet das Papier erneut, faltet wieder, und macht anschließend immer so weiter. Dies wiederholt ihr auch mit der zweiten Hälfte des Tonpapiers.

 

 

Fächer basteln aus Papier - Schritt 3

Schritt 3

Als nächstes könnt ihr die beiden Tonpapierteile zusammenkleben. Bestreicht dazu das letzte 1,5 cm Stück des einen Blattes mit Kleber und drückt das erste Teilstück des zweiten Blattes dagegen. Wartet, bis der Kleber gut getrocknet ist, bevor ihr weiter bastelt.

 

Fächer basteln aus Papier - Schritt 4

Schritt 4

Sobald der Kleber getrocknet ist, drückt ihr den gefalteten Tonpapierstapel fest zusammen und umwickelt ein Ende mit Klebeband.

 

 

Fächer basteln aus Papier - Schritt 5

Schritt 5

Nun müsst ihr nur noch den Griff für den Fächer basteln. Dazu schneidet ihr aus der dicken Pappe zwei Streifen zurecht, die jeweils 1,5 cm breit und etwa 25 cm lang sind. Diese klebt ihr oberhalt des Klebebands an die Seiten eures Fächers. Wenn ihr wollt, könnt ihr hierfür auch dünne Holzstückchen wie z.B. Eisstile verwenden. Wenn jetzt der Kleber getrocknet ist, ist euer selbstgebastelter chinesischer Fächer fertig!

Fächer basteln aus Papier - Schritt 6

Schritt 6

An den dicken Pappstücken könnt ihr den Fächer aufklappen und festhalten, während ihr euch Luft zufächelt. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Fächer jetzt noch verzieren. Malt ein Muster darauf oder verpasst dem Holzgriff eine leuchtende Farbe, ganz wie ihr möchtet.

Jetzt kann der Sommer kommen!

 

18 Mai

Daumenkino basteln

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Das Daumenkino ist so etwas wie eine Vorstufe des Animationsfilms. Auf jeder Seite bewegt sich das Bild ein kleines Stück weiter. Und wenn man das Daumenkino schnell durchblättert, sieht es so aus, als würden sich die Figuren bewegen. Mit unserer Vorlage zum Ausdrucken könnt ihr euch ganz leicht selbst ein Daumenkino basteln. Sucht euch eine Figur aus und wählt eine Bewegung, die sie machen soll, und schon kann es losgehen!

Wollt ihr wissen, wie ihr Marco, Shi La und Luigi am besten zeichnet? Unser Zeichner Olaf erklärt euch, wie ihr unsere Helden so zu Papier bringt, dass ihre Körper, Gesichter und Gesichtsausdrücke genauso aussehen wie in der Serie. Das könnt ihr gleich für euer Daumenkino anwenden.

Daumenkino Vorlage zum Herunterladen

Ihr braucht:
Die ausgedruckte Daumenkino-Druckvorlage
Schere und Stift
Freudbergklammern

So geht’s

Nachdem ihr die Vorlage heruntergeladen und ausgedruckt habt, könnt ihr die einzelnen Rechtecke ausschneiden. Dann fangt ihr an zu zeichnen. Überlegt euch dafür einen einfachen Bewegungsablauf, den die Figur im Bild durchführen soll. Zum Beispiel könnt ihr Marco winken und lachen lassen. Diese Bewegung zeichnet ihr jetzt Bild für Bild auf, und zwar in etwa so:

Daumenkino basteln

Bild für Bild: So entsteht das Marco Polo Daumenkino.

Das ist der Anfang der Bewegung. Dazu kommen so lange weitere Bilder, bis Marco den Arm einmal ganz gehoben und wieder gesenkt hat.

Am Ende klemmt ihr euren Papierstapel mit Hilfe der Freudbergklammer zusammen – das erste Bild nach oben und darunter alle anderen bis zum Abschlussbild. Die Klammern gibt es überall, wo man Schreibwaren kaufen kann. Wenn ihr das Daumenkino nun ganz schnell durchblättert, könnt ihr sehen, wie sich das Bild bewegt!

Tipps und Tricks

Wenn ihr die Blätter übereinander legt und durchpaust, könnt ihr sicherstellen, dass eure Figur immer an derselben Stelle ist. Ein selbst gebauter Zeichentisch ist dabei sehr nützlich, aber kein Muss.

Je mehr einzelne Bilder ihr malt, desto langsamer wirkt die Bewegung. Je weniger Einzelbilder, desto schneller. Dabei kann es hilfreich sein, wenn ihr schon zu Anfang aufzeichnet, wie euer letztes Bild aussehen soll: So habt ihr ein klares Ziel, auf das ihr mit allen anderen Bildern hinarbeitet.

Und jetzt: Viel Spaß beim Basteln!

02 Feb

30-Minuten-Zylinder basteln

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Der Karneval naht und ihr habt noch kein Kostüm? Wie wäre es mit einem Zylinder aus Filz, den ihr in nur 30 Minuten selber basteln könnt?

Damit könnt ihr euch zum Beispiel als Zirkusdirektor verkleiden. Und wer weiß – vielleicht könnt ihr dann sogar eine eigene Schattenspiel Zirkusvorstellung geben, so wie Marco und seine Freunde es bei einem Wanderzirkus in der syrischen Wüste ausprobiert haben!

In nur 30 Minuten einen Zyliner basteln

Ihr braucht dazu
dicken Filz
Flüssigkleber ODER einen Tacker
Schere
Maßband

Zylinder basteln Schritt 1Als allererstes müsst ihr mit dem Maßband euren eigenen Kopfumfang messen, damit euch der Zylinder auch passt. Lasst euch dabei am besten von jemandem helfen. Schreibt euch die Zentimeterzahl auf und schneidet dann ein Filz-Rechteck zu, dass ca. 3 Zentimeter länger ist als die ausgemessene Zahl. Die Höhe des Rechtecks entspricht später ungefähr der Höhe des Zylinders – ihr könnt euch aussuchen, ob es ein besonders hoher oder ein eher flacher Hut werden soll. Oben und unten and er langen kannte des Rechtecks könnt ihr den Filz nun in regelmäßigen (ca. 5 cm) Abständen etwa zwei Zentimeter tief einschneiden.

Zylinder basteln Schritt 02

Anschließend zeichnet ihr einen Kreis mit dem Umfang eures Kopfes auf ein weiteres Stück Filz und schneidet den Filz-Kreis aus.

Dann zeichnet ihr noch einen Kreis in derselben Größe, und darum herum einen zweiten, größeren Kreis. Dieser Kreis sollte ringsum etwa zehn Zentimeter breiter sein als der innere Kreis. Trennt die Mitte heraus und schneidet entlang der äußeren Linie, um einen Ring zu bekommen. Daraus wird später die Hutkrempe.Zylinder basteln Schritt 02

Nun müsst ihr die drei Filzteile nur noch zusammensetzen. Dazu könnt ihr entweder Kleber oder einen Tacker benutzen – bei einem Tacker sieht man später die silbernen Tackernadeln am Hut, aber dafür muss man nicht darauf warten, dass der Kleber trocknet.Wenn ihr mehr Zeit als 30 Minuten habt und nähen könnt (oder jemanden kennt, der es kann), können die Einzelteile des Zylinders natürlich auch vernäht werden.

Zylinder basteln Schritt 04Rollt jetzt das Rechteck so ein, dass ihr die Rolle durch den Ring stecken könnt. Klebt oder tackert Rolle am Rand zu. Die eingeschnittenen Stückchen am unteren Ende könnt ihr jetzt noch nach außen biegen und von unten an der Hutkrempe festkleben oder festtackern, damit sie nicht verrutscht.

Filz Zylinder basteln in 30 MinutenDie Enden oben am Zylinder werden nach innen gebogen und der Filzkreis, den ihr am Anfang ausgeschnitten habt, wird oben drauf gesetzt. Wieder festkleben, tackern oder nähen … und fertig ist der 30 Minuten Zylinder!

Passend für Groß, Klein und ganz ganz Klein

Übrigens: Dieser Zylinder zum selber Basteln funktioniert in allen Größen. Ihr könnt auch den Kopf einer Puppe ausmessen. Nehmt ihr den Puppen-Kopfumfang als Ausgangspunkt und nicht euren eigenen, bekommt ihr einen winzig kleinen Hut.