Schlagwort: chinesisch

15 Jun

Fächer basteln

MarcoPolo / Uncategorized / / 0 Comments

Fächer sind schon seit Jahrhunderten beliebt, um sich an heißen Sommertagen Kühlung zu verschaffen. Manche Fächer sind aus Stoff, andere aus Papier, und wieder andere werden zum Beispiel aus Palmblättern gemacht. Es gibt halbrunde und runde Fächer; große und kleine; bemalte und schlichte. In Europa wurden und werden Fächer ebenso benutzt wie in Asien und anderen Teilen der Welt. Einen runden Fächer wie den, den wir heute basteln wollen, hätten Marco, Shi La und Luigi zum Beispiel aus China mitbringen können. Mit dieser Anleitung könnt ihr in wenigen Schritten einen Fächer basteln, der lange hält und euch den ganzen Sommer über kühlen kann.

Ihr braucht dazu:
1 Bogen Tonpapier (A4)
Sehr dicke Pappe oder Holzstücke (z.B. Eisstile)
Klebeband
Flüssigkleber
Lineal und Bleistift

Ein chinesischer Papierfächer mit Griff

Fächer basteln aus Papier - Schritt 1

Schritt 1

Faltet den Tonpapierbogen einmal der Länge nach in der Mitte und schneidet ihn in zwei Hälften. Diese legt ihr mit der langen Seite zu euch auf den Tisch. Messt 1,5 cm vom linken Rand ab und macht eine Markierung mit dem Bleistift. Fügt immer in demselben 1,5-cm-Abstand weitere Markierungen hinzu, bis ihr die andere Seite des Tonpapiers erreicht. Jetzt könnt ihr anfangen den Fächer zu falten: Nehmt die erste Markierung als Ausgangspunkt und faltet von dort zur gegenüberliegenden Seite.

Fächer basteln aus Papier - Schritt 2

Schritt 2

Dann dreht ihr den Tonpapierbogen um und faltet das nächste 1,5 cm Stück in die andere Richtung. Wendet das Papier erneut, faltet wieder, und macht anschließend immer so weiter. Dies wiederholt ihr auch mit der zweiten Hälfte des Tonpapiers.

 

 

Fächer basteln aus Papier - Schritt 3

Schritt 3

Als nächstes könnt ihr die beiden Tonpapierteile zusammenkleben. Bestreicht dazu das letzte 1,5 cm Stück des einen Blattes mit Kleber und drückt das erste Teilstück des zweiten Blattes dagegen. Wartet, bis der Kleber gut getrocknet ist, bevor ihr weiter bastelt.

 

Fächer basteln aus Papier - Schritt 4

Schritt 4

Sobald der Kleber getrocknet ist, drückt ihr den gefalteten Tonpapierstapel fest zusammen und umwickelt ein Ende mit Klebeband.

 

 

Fächer basteln aus Papier - Schritt 5

Schritt 5

Nun müsst ihr nur noch den Griff für den Fächer basteln. Dazu schneidet ihr aus der dicken Pappe zwei Streifen zurecht, die jeweils 1,5 cm breit und etwa 25 cm lang sind. Diese klebt ihr oberhalt des Klebebands an die Seiten eures Fächers. Wenn ihr wollt, könnt ihr hierfür auch dünne Holzstückchen wie z.B. Eisstile verwenden. Wenn jetzt der Kleber getrocknet ist, ist euer selbstgebastelter chinesischer Fächer fertig!

Fächer basteln aus Papier - Schritt 6

Schritt 6

An den dicken Pappstücken könnt ihr den Fächer aufklappen und festhalten, während ihr euch Luft zufächelt. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Fächer jetzt noch verzieren. Malt ein Muster darauf oder verpasst dem Holzgriff eine leuchtende Farbe, ganz wie ihr möchtet.

Jetzt kann der Sommer kommen!

 

30 Jun

Top 10 Basteltipps

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Inzwischen haben wir euch hier auf dem Blog schon jede Menge Bastelideen gezeigt, und heute fassen wir die Top 10 Basteltipps zusammen. Das sind die Basteleien, die von euch am häufigsten geklickt wurden, und die, die uns besonders gut gefallen. Nur eins haben all diese Basteleien gemeinsam: Ihr könnt sie ganz leicht nachmachen!

Alles, was echte Abenteurer brauchen

1. Der Abenteurer Beutel

Basteltipp Abenteurer BeutelEine praktische Tasche aus Filz. Die Anleitung kann für Beutel in allen Größen verwendet werden – vom kleinen Täschchen für Münzen bis hin zu einer Tasche, in die eine Brotdose oder eine Trinkflasche passt … oder eben Fernrohr, Schatzkarte, und Kompass. Es gibt eine Vorlage zum Ausdrucken und man muss nicht nähen können, um den Beutel zu basteln.

2. Das ausziehbare Fernrohr

Dieses Fernrohr ist ein ganz besonderer Hingucker. Es ist ausziehbar wie das eines richtigen Schiffskapitäns, obwohl es nur aus Pappe besteht – da kann eine einfache Papp-Röhre nicht mithalten.

 

3. Die alte Schatzkarte

Natürlich braucht man eine Karte, wenn man etwas entdecken will – entweder um ihr zu folgen oder um seine Entdeckungen festzuhalten. Mit ein paar einfachen Tricks (schwarzem Tee und einem Buntstift) wird aus einem weißen Blatt Papier im Handumdrehen eine geheimnisvolle Schatzkarte, die aussieht, als habe sie Jahrhunderte überdauert.

4. Die Schatzkiste

Top 10 Bastelideen: SchatzkisteMit der Druckvorlage lässt sich diese Schatztruhe aus Tonpapier leicht nachbauen. Dafür braucht ihr neben dem Tonpapier nur noch Schere und Kleber … und vielleicht schon einen Schatz, den ihr in der Kiste aufbewahren wollt.

 

Einfach cool

5. „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ temporäre Tattoos

Wusstet ihr, dass man Klebetattoos mit allen möglichen Motiven selbst machen kann? Wir finden diese Idee super und haben eine Auswahl an tollen Marco Polo Motiven zusammengestellt, die ihr euch einfach herunterladen könnt. Auch wie die Tattoos zum selber machen funktionieren, wird natürlich erklärt. Und nach ein paar Mal Waschen sind sie wieder verschwunden.

6. Fu Fu Schlüsselanhänger

Fu Fu SchlüsselanhängerWie könnte man seinen Schlüssel verlieren, wenn eine kleiner Fu Fu daran hängt?! Der Schlüsselanhänger besteht komplett aus Moosgummi und in der Anleitung ist eine Vorlage zum Ausschneiden enthalten. Und falls ihr gerade keinen Schlüsselanhänger braucht – Fu Fu eignet sich auch hervorragend als Wandaufhänger oder einfach, um mit ihm zu spielen.

7. Das Marco Polo Memo-Spiel

Marco Polo Memo SpielMal etwas ganz anderes als die bisherigen Beiträge in den Top 10: Einfach die Bilder für das Memo-Spiel ausdrucken, auf Pappe aufkleben und ausschneiden. Fertig!

Nach demselben Prinzip funktionieren übrigens auch die Puzzle mit Bildern von Marco, Shi La und Luigi.

Dekoration für eure Zimmer

8. Fu Fu Girlande

Für vieles einsetzbar und immer schick: Die Fu Fu Girlande eignet nicht nicht nur als Halloween Deko oder als Dekoration für einen Kindergeburtstag, sondern mit entsprechender Beschriftung auch als Schild für die Zimmertür. Hier findet ihr die Vorlage zum Ausdrucken.

9. Chinesische Lampions

Wunderschöne Stimmung zaubern diese chinesischen Lampions aus Transparentpapier. Mit der Bastelvorlage, etwas Fingerspitzengefühl und ein bisschen Geduld könnt ihr so einge ganze Lichterkette in eine Lampion Girlande verwandeln.

 

10. Marco Polo Fensterbilder

Marco Polo FensterbildFarbe für Fensterbilder muss nicht teuer gekauft werden. Mit Kleber, Lebensmittelfarbe und einem Tropfen Geschirrspülmittel lässt sie sich ganz leicht zu Hause anrühren. Anschließend kann damit jedes Motiv zu einem Fensterbild werden.

 

Stimmt ihr unserer Liste zu? Oder hättet ihr ganz andere Basteltipps ausgewählt? Schreibt es uns gerne in den Kommentaren!

24 Feb

Chinesische Schminke

MarcoPolo / Basteltipps, Wissen / / 0 Comments

Perfekt auch als Faschingskostüm

Mit Schminke im Stil der chinesischen Oper habt ihr im Handumdrehen ein ungewöhnliches Faschingskostüm für Kinder oder sogar für die ganze Familie. Denn für verschiedene Rollen gibt es unterschiedliche Schminke, wie ihr unten sehen könnt. So kann jedes Familienmitglied anders geschminkt werden und trotzdem passen am Ende alle zusammen. Den passenden Kopfschmuck dazu könnt ihr euch mit dieser Anleitung ebenfalls ganz leicht selber basteln!

Die Bedeutung der Farben

Die Schminke in der chinesischen Oper ist wie eine Art Code. Wer sich auskennt, kann jede Menge Informationen aus den Gesichtern der Schauspieler lesen. So verraten die Farben zum Beispiel, ob eine Person stark und gut oder böse und hinterlistig ist. Oft lässt sich sogar ablesen, ob die Geschichte für die jeweilige Figur ein gutes Ende nimmt.

Die wichtigsten Farben in der chinesischen Oper sind:

Rot – Mut, Treue, Heldenhaftigkeit
Violett – Weisheit, Tapferkeit
Blau – Stärke, Standhaftigkeit
Gelb – Hinterhältigkeit, Grausamkeit
Silber und Gold – Göttlichkeit, Magie

In der traditionellen chinesischen Oper wurden so übrigens nur Männer geschminkt. Denn sogar die Frauenrollen wurden von männlichen Schauspielern gespielt. So ist es auch kein Wunder, dass Marco in der Folge „Tumult in der Oper von Nianxia“ plötzlich als Prinzessin Kirschblüte auf der Bühne steht – natürlich rot geschminkt für Mut und Heldenhaftigkeit.

So wird’s gemacht

Foto von istolethetv: http://bit.ly/2jmrqTn

Foto von istolethetv (http://bit.ly/2jmrqTn)

Neben der Farbe eurer Wahl braucht ihr noch weiße und schwarze Schminke. Als erstes tragt ihr dann eine ordentlich dicke Schicht weiße Farbe auf euer ganzes Gesicht auf. Sogar auf die Lippen und die Augenbrauen. Dann kommt die schwarze Schminke zum Einsatz: Fangt ganz am inneren Rand eurer Augenbraue – also direkt über der Nase – an. Von dort aus zieht ihr eine leicht geschwungene Linie, die ein paar Zentimeter über den Ohren am Haaransatz endet. Das wiederholt ihr dann auf der anderen Gesichtshälfte.

Nun braucht ihr die bunte Schminke. Umrandet damit zuerst den Bereich, den ihr später ausmalt. Damit fangt ihr am Anfang der schwarzen Augenbrauenlinie an und geht dann entlang der Nase nach unten, bis knapp unter die Augen.  Anschließend zieht ihr den unteren Rand entlang eurer Wangenknochen nach außen. Diese Linie endet ungefähr auf höhe eurer Ohren. Die Fläche innerhalb der farbigen Linien könnt ihr jetzt komplett mit der Farbe ausfüllen. Wenn ihr die Farbe nach unten hin ein wenig mit der weißen Schminke vermischt, ergibt das einen schönen Übergang.

Jetzt umrandet ihr noch eure Augen mit schwarzer Schminke. Am äußeren Rand zieht ihr die Linie vom Augenlid aus dabei noch ein Stück weiter. Das betont die Augen und sorgt in der chinesischen Oper dafür, dass die Gefühle der Figuren auf der Bühne besser zur Geltung kamen.

Zum Schluss kommt noch der Mund. Die Lippen werden knallrot geschminkt – aber Achtung, nicht die ganzen Lippen! Die rot nachgemalte Form sollte etwas kleiner sein als eure Lippen. Außerdem dürft ihr hier gerne etwas übertreiben und die Unterlippe wie einen kleinen Halbkreis formen.

Fertig ist eure Faschingsschminke!

Wenn ihr dunkle Haare habt, könnt ihr außerdem noch mit der schwarzen Farbe euer Gesicht abgrenzen. Schminkt dazu je eine dunkle Linie links und Rechts am Rand des Gesichts; vom Haaransatz bis  unter die Ohren. Dann könnt ihr auf der Stirn noch eine dunkle Wellenlinie am Haaransatz auftragen. So wird es auch in der chinesischen Oper gemacht, aber bei hellen Haaren sieht es meistens besser aus, wenn ihr diese dunkle Umrandung weglasst.

17 Feb

Faschingskostüm „Chinesische Oper“

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Ein exotisches Faschingskostüm selber basteln

Diese und nächste Woche zeigen wir euch, wie ihr euch ohne großen Aufwand ein tolles Faschingskostüm basteln könnt. Damit seht ihr aus wie eine Figur aus der berühmten Pekingoper. Heute fangen wir mit dem Kopfschmuck aus Tonpapier an, und am nächsten Freitag geht es dann mit der passenden Schminke weiter.

In der chinesischen Oper vereinen sich viele Künste. Es gibt Gesang und Schauspiel, aber auch Akrobatik und Kampfkunst-Einlagen. Diese Tradition ist schon viele hundert Jahre alt. Die  Schauspieler durchlaufen eine lange Ausbildung, bis sie zum ersten Mal vor Publikum auf der Bühne stehen dürfen, und sind deshalb hoch angesehen. Und so bastelt ihr euch euer eigenes Pekingoper-Kostüm:

Ihr braucht:
Tonpapier in 2 Farben
Schere & Kleber

Ladet euch unsere Druckvorlagen herunter und druckt sie aus. Je nachdem, wie groß euer Kopf ist, müsst ihr die Vorlage auf 150% oder 200% vergrößern. Dann kann es losgehen: In vier Schritten zum Faschingskostüm!

20170203_155148Schritt 1: Schneidet die beiden auf der Druckvorlage abgebildeten Teile aus verschiedenfarbigem Topapier aus. Anschließend schneidet ihr noch einen ca. 5 cm breiten Streifen in derselben Farbe wie das kleinere Teil aus. Dieser Streifen wird das Stirnband und sollte einmal um euren Kopf herumreichen.

20170203_155339Schritt 2: Klebt die beiden ausgeschnittenen Tonpapier-Teile wie auf dem Bild rechts zusammen.

 

 

20170203_155521

Schritt 3: Formt aus dem langen Tonpapierstreifen ein Stirnband.

 

 

20170203_155800Schritt 4: An dem Stirnband klebt ihr den Kopfschmuck fest und wartet, bis der Kleber getrocknet ist.

 

 

Wenn ihr wollt, könnt ihr den Kopfschmuck noch weiter verzieren, zum Beispiel mit Glitzer oder Federn. Oder ihr bemalt das Tonpapier. Tobt euch aus! Das chinesische Opernkostum darf ruhig bunt und auffällig sein. Denn auffällig ist auch die typische Schminke, die wir euch nächste Woche zeigen.

10 Feb

Chinesisch lernen

MarcoPolo / Wissen / / 0 Comments

Chinesisch lernen mit Shi La

„Spreche ich Chinesisch?!“, sagt man manchmal entrüstet, wenn jemand einfach nicht versteht, was man sagt. Doch ein bisschen Chinesisch lernen ist gar nicht so schwer! Auch wenn die Sprache oft als schwierig gilt, zeigt euch Shi La, wie ihr euch auf Chinesisch vorstellt, erklärt euch die Zahlen von eins bis zehn, und gibt auch sonst noch nützliche Tipps.

Geschrieben wird Chinesisch – na klar – mit chinesischen Schriftzeichen. Davon gibt es insgesamt ungefähr 87.000 – aber keine Angst, die meisten davon werden kaum verwendet. Wer 3000 bis 5000 Schriftzeichen beherrscht, kann alles lesen, was man im Alltag braucht. Eine weitere Besonderheit der chinesichen Sprache sind außerdem die Betonungen. Eine Silbe wie „Ma“ kann auf vier verschiedene Arten betont werden. Entweder die Stimme bleibt beim Sprechen immer gleich, sie steigt am Ende nach oben, fällt ab, oder macht eine Art schlenker, bei der die Stimmlage erst tiefer und dann wieder höher wird. So heißt zum Beispiel mit gleichbleibender Betonung „Mutter“; mit erst abfallender und dann ansteigender Betonung heißt aber „Pferd“.

Heute lernen wir zusammen mit Shi La ein paar erste Worte, nachdem Marco und Luigi letzte Woche schon ihre Muttersprache Italienisch vorgestellt haben.

Hallo! = 你好 = nǐ hǎo!
Tschüss! = 再见 = zài jiàn!
Ich heiße … = 我叫 = wǒ jiào…
Wie heißt du? = 你叫什么?= nǐ jiào shén mē?
Ich bin … Jahre alt. 今年 = Wǒ jīnnián … suì.

chinesisch lernen mit shi la1 = 一 = yī
2 = 二 = èr
3 = 三 = sān
4 = 四 = sì
5 = 五 = wǔ
6 = 六 = lìu
7 = 七 = qī
8 = 八 = bā
9 = 九 = jǐu
10 = 十 = shí

 

19 Aug

Chinesische Reisbällchen

MarcoPolo / Kochen mit Luigi / / 0 Comments

Achtung: süß!

Wenn wir an Reis denken, fallen uns als erstes Wohl kaum Süßigkeiten ein. Doch die chinesischen Reisbällchen aus Luigis Kochbuch sind genau das. Traut ihr euch, mal etwas ganz Neues zu probieren?

Dieses einfache Rezept für süße chinesische Reisbällchen gibt euch die Gelegenheit dazu.

Rezept chinesische Reisbällchen

Zutaten:
200 g Klebreismehl (aus dem Asia-Markt)
200 ml Wasser
100 g süße Bohnenpaste oder Lotuspaste (ebenfalls aus dem Asia-Markt)
100 g Sesamkörner
Öl

Als erstes erhitzt ihr das Wasser in einem Topf. Sobald es heiß ist – aber noch nicht kocht – nehmt ihr den Topf vom Herd und mischt das Klebreismehl hinein. Verrührt es gut, bis ein geschmeidiger Teig entsteht und lasst die Masse etwa 10 Minuten abkühlen. Dann knetet ihr den Teig noch einmal gut durch und rollt ihn zu einer Rolle mit etwa 4 cm Durchmesser. Schneidet die Rolle in zehn etwa gleichgroße Stücke und deckt sie mit einem feuchten Tuch ab.

traditionelle chinesische ReisbällchenNacheinander könnt ihr diese Teigstücke nun mit den Händen formen, bis sie etwa 8 cm Durchmesser haben und der Rand etwas dünner als die Mitte ist. Anschließend gebt ihr je einen Teelöffel von der Bohnen- oder Lotuspaste in die Mitte der Teigscheibe. Schließt die Teigränder um die Füllung herum und formt vorsichtig ein Bällchen.

Reisbällchen02Als nächstes kommt der Sesam zum Einsatz. Gebt die Körner auf einen Teller, befeuchtet eure chinesischen Reisbällchen mit etwas Wasser, und rollt sie im Sesam. Nun muss nur noch das Öl erhitzt und die Bällchen frittiert oder angebraten werden – lasst euch dabei unbedingt helfen, denn das heiße Fett kann spritzen!

süße ReisbällchenNach ungefähr 3 Minuten werden die Reisbällchen goldbraun und sind fertig. Übrigens werden sie beim Erhitzen immer größer, also legt euch am besten einen großen Löffel oder Pfannenwender bereit, um sie aus der Pfanne zu holen.

Wir wünschen guten Appetit!

Schmeckt euch diese traditionell chinesischen Nachspeise?

Weitere leckere Rezepte aus Luigis Kochbuch findet ihr hier:
Baklava
Indisches Curry
Italienische Kekse