Schlagwort: Siegel

02 Sep

Geheimtinte

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Auf der Suche nach Niniveh

Heute zeigen wir euch, wie ihr Nachrichten mit unsichtbarer Geheimtinte schreiben und später wieder sichtbar machen könnt. Denn genau so eine geheime Botschaft bekommen unsere Helden Auf der Suche nach Niniveh, die in der Marco Polo App 4 eine wichtige Rolle spielt.

Geheimtinte aus Zitronensaft

Ihr braucht:
Zitronensaft
Papier
einen dünnen Pinsel
einen Föhn

Taucht den Pinsel in den Zitronensaft ein und schreibt oder zeichnet eure geheime Botschaft auf das Papier. Sobald der Zitronensaft getrocknet ist, wird er unsichtbar. Aber es gibt einen einfachen Trick, um die Schrift wieder sichtbar zu machen:

Geheimtinte

Unsichtbare Tinte! Was steht wohl auf diesem Blatt Papier?

Wenn ihr das Papier mit einem Föhn erhitzt, wird die Zitronen-Tinte wieder sichtbar und die Schrift verfärbt sich braun. Haltet den Föhn einfach ganz nah an das Papier – das wirkt genauso wie eine Kerzenflamme zu Zeiten Marco Polos, ist aber weit weniger gefährlich. Natürlich muss der Empfänger eurer Nachricht das auch wissen!

Und noch ein Tipp: Soll eure Nachricht geheim und wichtig aussehen? Dann fügt noch einen Siegelabdruck mit einem Moosgummi-Stempel hinzu! Auch den Stempel könnt ihr einfach in Zitronansaft statt in Farbe tauchen.

Warum macht Wärme die Schrift wieder sichtbar?

Der Grund dafür, dass Hitze Zitronensaft-Geheimschrift sichtbar macht, ist die Säure in der Zitrone. Sie greift das Papier an und fängt an es zu zersetzen. Die Hitze beschleunigt das noch – und während sie dem Papier ohne Zitronensaft nicht schadet, werden die Stellen deutlich sichtbar, an denen Hitze und Säure miteinander in Berührung kommen.

27 Nov

Moosgummi-Stempel

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Oder: Ein eigenes Siegel

In Folge 26 von „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ sorgt ein verschwundenes Siegel für große Aufregung, denn früher waren Siegel sehr wichtig. Sie zeigten wie eine Unterschrift, von wem ein Brief oder ein Schriftstück stammte und nur besonders bedeutende Personen durften sie benutzen. In Europa wurden Siegelstempel aus Metall in heißes Wachs gedrückt, doch in Asien wurde auf Papier gestempelt. Und auch ihr könnt euch ganz einfach einen Moosgummi-Stempel basteln, mit dem ihr euer persönliches Zeichen immer wieder zu Papier bringen könnt.

Ihr braucht dazu:
Moosgummi
Eine Schere
Ein kleines Stück Holz
Farbe und Papier

Der Umriss des späteren SiegelsAls erstes zeichnet ihr die Form, die euer Siegel haben soll, auf das Moosgummi. Lasst eurer Fantasie freien Lauf! Wir nehmen ein „M“ wie „Marco“ in einem Rahmen, wie er bei asiatischen Siegeln oft vorkommt. Schneidet vorsichtig entlang der Linie, bis die beiden Teile eures Siegelstempels herausgetrennt sind.

Der fertige Moosgummi-StempelAnschließend werden die Moosgummi-Teile auf das Holzstück geklebt. Es kommt vor allem darauf an, dass ihr jetzt etwas habt, das ihr gut festhalten und auf Papier drücken könnt. Streicht das Siegel mit Farbe ein und stempelt los – einmal, zweimal so oft ihr wollt!

Der ausgeschnittene Moosgummi-Stempel