Schlagwort: zeichnen

18 Mai

Daumenkino basteln

MarcoPolo / Basteltipps / / 0 Comments

Das Daumenkino ist so etwas wie eine Vorstufe des Animationsfilms. Auf jeder Seite bewegt sich das Bild ein kleines Stück weiter. Und wenn man das Daumenkino schnell durchblättert, sieht es so aus, als würden sich die Figuren bewegen. Mit unserer Vorlage zum Ausdrucken könnt ihr euch ganz leicht selbst ein Daumenkino basteln. Sucht euch eine Figur aus und wählt eine Bewegung, die sie machen soll, und schon kann es losgehen!

Wollt ihr wissen, wie ihr Marco, Shi La und Luigi am besten zeichnet? Unser Zeichner Olaf erklärt euch, wie ihr unsere Helden so zu Papier bringt, dass ihre Körper, Gesichter und Gesichtsausdrücke genauso aussehen wie in der Serie. Das könnt ihr gleich für euer Daumenkino anwenden.

Daumenkino Vorlage zum Herunterladen

Ihr braucht:
Die ausgedruckte Daumenkino-Druckvorlage
Schere und Stift
Freudbergklammern

So geht’s

Nachdem ihr die Vorlage heruntergeladen und ausgedruckt habt, könnt ihr die einzelnen Rechtecke ausschneiden. Dann fangt ihr an zu zeichnen. Überlegt euch dafür einen einfachen Bewegungsablauf, den die Figur im Bild durchführen soll. Zum Beispiel könnt ihr Marco winken und lachen lassen. Diese Bewegung zeichnet ihr jetzt Bild für Bild auf, und zwar in etwa so:

Daumenkino basteln

Bild für Bild: So entsteht das Marco Polo Daumenkino.

Das ist der Anfang der Bewegung. Dazu kommen so lange weitere Bilder, bis Marco den Arm einmal ganz gehoben und wieder gesenkt hat.

Am Ende klemmt ihr euren Papierstapel mit Hilfe der Freudbergklammer zusammen – das erste Bild nach oben und darunter alle anderen bis zum Abschlussbild. Die Klammern gibt es überall, wo man Schreibwaren kaufen kann. Wenn ihr das Daumenkino nun ganz schnell durchblättert, könnt ihr sehen, wie sich das Bild bewegt!

Tipps und Tricks

Wenn ihr die Blätter übereinander legt und durchpaust, könnt ihr sicherstellen, dass eure Figur immer an derselben Stelle ist. Ein selbst gebauter Zeichentisch ist dabei sehr nützlich, aber kein Muss.

Je mehr einzelne Bilder ihr malt, desto langsamer wirkt die Bewegung. Je weniger Einzelbilder, desto schneller. Dabei kann es hilfreich sein, wenn ihr schon zu Anfang aufzeichnet, wie euer letztes Bild aussehen soll: So habt ihr ein klares Ziel, auf das ihr mit allen anderen Bildern hinarbeitet.

Und jetzt: Viel Spaß beim Basteln!

10 Mrz

Neue Bilder zum Zahlen verbinden

MarcoPolo / Rätsel / / 0 Comments

Zahlenbilder funktionieren ganz einfach: Ihr müsst nur der Reihe nach die Zahlen verbinden, um das Tier sichtbar zu machen. Dazu solltet ihr bei den Marco Polo Zahlenbildern am besten bis 100 zählen können. Die Druckvorlagen lassen sich ganz einfach durch einen Klick auf „Download“ herunterladen und können anschließend ausgedruckt werden.

Welche Tiere sind wohl auf diesen beiden neuen Bilder hier?

Noch weitere Bilder zum Zahlen Verbinden findet ihr hier. Ein paar davon sind richtig kniffelig – aber es sind auch leichtere Zahlenbilder dabei!

05 Aug

Zahlenbilder

MarcoPolo / Rätsel, Wissen / / 0 Comments

Punkte verbinden und Tiere sichtbar machen

Hinter dem Punkte-und-Zahlen-Durcheinander in jedem dieser Bilder hat sich ein Tier versteckt! Verbindet die Punkte in den Zahlenbildern miteinander um zu erkennen, welches Tier das ist. Der Anfang ist natürlich immer bei der 1 – aber dann wird es kniffelig.

Mit ein bisschen Hilfe könnt ihr hier sogar neue Zahlen lernen und das Zählen üben.

Noch mehr Zahlenbilder findet ihr übrigens hier.

Arabische und römische Zahlen

Wusstet ihr, dass die Zahlen, die wir heute benutzen, ursprünglich im indisch-arabischen Raum erfunden wurden? Erst im 12. Jahrhundert brachte ein italienischer Reisender sie mit nach Europa. Das war allerdings nicht Marco Polo, sondern ein Mann namens Leonardo Fibonacci.

Bevor sich unsere heutigen Zahlen durchsetzten, gab es viele andere Arten, um Zahlen zu schreiben. Eine davon sind römische Ziffern. Das sah dann so aus:

Was Marco wohl gerade schreibt? Oder löst er vielleicht ein Zahlenrätsel?

Was Marco wohl gerade schreibt? Oder löst er auch ein Zahlenrätsel?

1 – I
2 – II
3 – III
4 – IV
5 – V
6 – VI
7 – VII
8 – VIII
9 – IX
10 – X

Habt ihr solche Zahlen schon mal gesehen? Ihr findet sie zum Beispiel in Inschriften an alten, wichtigen Gebäuden, wo sie das Jahr angeben, in dem das Haus gebaut wurde. Auch heute werden römische Ziffern manchmal noch verwendet, obwohl sich die arabischen Zahlen längst durchgesetzt haben.

15 Apr

Marco Polo App: Gefängnis-Graffiti

MarcoPolo / Apps, Spiele, Wissen / / 0 Comments

Die zweite App von „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ ist draußen und diesmal geht es unter anderem nach Akkon. Hier könnt ihr im Spiel auf Erkundungstour gehen – und euch sogar auf den Wänden der antiken Stadt verewigen!

In der alten Hafenstadt Akkon tummelten sich zu Marco Polos Zeit Kaufleute, Pilger, Gelehrte und natürlich die Kreuzritter und sorgten auf den Märkten für reges Treiben und Vermischung der Kulturen. In Europa heiß begehrte Luxuswaren waren hier günstig zu haben, so dass Münzen gegen Seide, Gewürze, Schmuck, Edelsteine und vieles mehr getauscht wurden. Für die Pilger gab es sogar richtige Touristenstände mit Souvenirs,  wo man Ampullen mit Weihwasser oder Behälter mit heiliger Erde kaufen konnte.

By Zairon (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Foto: Zairon

Noch heute kann man sich auf die Spuren von damals begeben und die alten Kreuzfahrergebäude betreten, wenn man sich buchstäblich in den Keller von Akkon begibt. Unter der heutigen Altstadt kann man den Temper Tunnel, die ehemalige Ritterhalle oder das Refektorium bestaunen.

Foto: Bukvoed

Foto: Bukvoed

Besonders interessante Hinterlassenschaften der Ritter findet man, wenn man sich die Wände etwas genauer anschaut. Vor allem in den Kerkern haben sich die Gefangenen ihre Zeit mit Kritzeleien vertrieben, die sie in den Stein geritzt haben. Da die meisten Kreuzritter, wie die Mehrheit der Menschen damals nicht lesen konnten, sind es vor allem Zeichen und Symbole. Deswegen zeigen diese mittelalterlichen Graffitis zum Beispiel Wappen von Ritterorden oder christliche Bilder.

Die Abenteuer des jungen Marco Polo 2 AppAkkon (im heutigen Israel) ist euch zu weit weg? Dann schlüpft doch einfach selber in die Rolle des Zeichners und hinterlasst im Spiel „Graffiti“ der Marco Polo App eure Spuren auf den Wänden. Wenn ihr genau aufpasst, seht ihr euer Bild sogar in einer Filmszene.

Und wenn ihr euer Werk auch außerhalb der App benutzen wollt, ist das kein Problem: auf eurem Android Gerät einfach unter den eigenen Dateien nachschauen, wo die Bilder gespeichert werden. Oder ihr lasst euch einfach von euren Eltern helfen, sie hier zu finden: Android/data/com.motionworks.marcopoloabenteuer/files

Was habt ihr in die Wände der Gefängnismauer geritzt?

Auch schöne Bilder oder anders als die Ritter sogar euren Namen?

Wir freuen uns über eure Werke!

12 Feb

Marco Polos Zeichentricks Teil 4

MarcoPolo / Hinter den Kulissen, Marco Polos Zeichentricks / / 0 Comments

Wie zeichnet man Luigi?

Im letzten Teil von Marco Polos Zeichentricks geht es um Luigi und um das Gesichtsausdrücke zeichnen. Wie Marco und Shi La auch hat er ganz bestimmte Eigenschaften, die sich darin zeigen, wie er gezeichnet wird. Luigi ist stark, freundlich, manchmal ein bisschen ängstlich, und oft ziemlich hungrig. Und je nachdem wie er sich fühlt, verändert sich natürlich sein Gesichtsausdruck.

Gesichtsausdrücke zeichnen

Im Video könnt ihr sehen, wie schon ein paar kleine Änderungen für einen ganz neuen Ausdruck sorgen.  Halb geschlossene Augen und Mundwinkel nach unten wirken traurig. Hochgezogene Augenbrauen und weit aufgerissene Augen – erschrocken oder überrascht. Ohne Luigis restliches Gesicht dahinter sieht man erst richtig, wie einfach das eigentlich ist: Gesichtsausdrücke zeichnen

Die Profis haben dafür eine Vorlage, die zeigt, wie alle Gesichtsausdrücke der Figuren aussehen sollen. Mit einem Klick auf „Download“ könnt ihr sie euch einfach herunterladen. Zusammen mit den Anleitungen zum Gesichter-Zeichnen aus Marco Polos Zeichentricks Teil 3, den Grundlagen aus Teil 2 und dem selbstgebauten Zeichentisch aus Teil 1 könnt ihr jetzt also richtig loslegen!

Vorlagen zum Gesichtsausdrücke zeichnen:

04 Feb

Marco Polos Zeichentricks Teil 3

MarcoPolo / Hinter den Kulissen, Marco Polos Zeichentricks / / 0 Comments

Wie zeichnet man Shi La?

Darum geht es heute in unserem Video mit Olaf, einem der Zeichner von „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“.

Das Besondere an Shi La ist dabei ihr Blick: oft geheimnisvoll oder ein bisschen verschmitzt. Mit Hilfslinien könnt ihr dafür sorgen, dass die Augen an der richtigen Stelle sitzen und Shi La euch richtig anschaut.

Da das bei einem Profi wie Olaf natürlich ziemlich schnell geht, erklären wir euch hier noch einmal Schritt für Schritt, wie man mit Hilfslinien arbeitet.

Hilfslinien beim Zeichnen von Gesichtern

Schritt 1: Die Hilfslinien

Schritt 1: Die Hilfslinien

Als erstes brauchen wir die Form des Kopfes, also ein Oval. Die erste Hilfslinie teilt dieses Oval von oben nach unten in zwei Hälften. Die zweite kreuzt das Gesicht von links nach rechts und wölbt sich leicht nach unten.

Schritt 2: Das Gesicht

Schritt 2: Das Gesicht

Damit habt ihr einen guten Anhaltspunkt dafür, wo Augen, Mund und Nase hinkommen. Nase und Mund werden auf der Hilfslinie platziert, die von oben nach unten verläuft. Achtet darauf, dass die Nasenspitze noch in der unteren Gesichtshälfte liegt. Anschließend zeichnet ihr die Augen links und rechts auf der zweiten Hilfslinie ein. Auch das obere Ende der Ohren liegt an dieser Linie.

Hilfslinien seitlich

Andere Blickwinkel

Und jetzt kommt der eigentliche Trick: Wenn das Gesicht aus einem anderen Winkel gezeigt wird, zum Beispiel etwas seitlich, verändern sich die Hilfslinien.  Blickt Shi La nach rechts, ist die Linie von oben nach unten auch nach rechts durchgebogen. Schaut die Figur nach oben, wölbt sich auch die Hilfslinie, die von links nach rechts verläuft, nach oben.Wenn ihr euch daran haltet, landen Augen, Mund und Nase immer an der richtigen Stelle.

Im nächsten Teil von Marco Polos Zeichentricks geht es mit Luigi weiter.

Marco Polos Zeichentricks Teil 1: Ein richtiger Zeichentisch

Marco Polos Zeichentricks Teil 2: Marco

Marco Polos Zeichentricks Teil 4: Luigi

29 Jan

Marco Polos Zeichentricks Teil 2

Wie zeichnet man Marco?

Heute zeigt euch Olaf, einer der Zeichner von „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“, ein paar Grundlagen zu Körper- und Kopfformen. Und was macht eigentlich Marco als Figur aus?

Ein guter Tipp für jeden angehenden Künstler ist dabei das Zeichnen mit einem Gitternetz. Im Video könnt ihr sehen, wie selbstverständlich Olaf damit umgeht. Das Gitternetz hilft dabei, ein Bild abzuzeichnen, ohne durchzupausen.

Zeichnen mit einem Gitternetz

Da sich heute alles darum dreht, den jungen Marco Polo zu zeichnen, nehmen wir sein Gesicht als Vorlage. Ladet das Bild einfach mit einem Klick auf „Download“ herunter und druckt es euch aus.

Zeichnen mit einem Gitternetz

Schritt 1: Das Gitternetz zeichnen

Anschließend teilt ihr das Bild in 6 x 6 gleich große Quadrate ein. Zeichnet die Linien mit einem Lineal und einem Bleistift auf. Dieses Gitternetz, mit genau derselben Anzahl an Feldern, malt ihr noch einmal auf ein neues Blatt Papier.

Zeichnen mit einem Gitternetz Schritt 2

Schritt 2: Das Bild übertragen

Kästchen für Kästchen könnt ihr jetzt Marcos Gesicht abzeichnen. Es ist einfacher, sich nur ein einziges kleines Quadrat vorzunehmen, als gleich das ganze Bild. Dazu könnt ihr auch alle anderen Quadrate abdecken, damit sie euch nicht ablenken.

Zeichnen mit Gitternetz 3

Fertig!

Und schon könnt ihr freihändig alles zeichnen, was ihr möchtet! Wenn ihr das Bild mit Filzstiften oder Tusche nachmalt, könnt ihr das Gitternetz später einfach wegradieren.

Marco Polos Zeichentricks Teil 1: Ein richtiger Tricktisch

Marco Polos Zeichentricks Teil 3: Shi La

Marco Polos Zeichentricks Teil 4: Luigi

22 Jan

Marco Polos Zeichentricks Teil 1

MarcoPolo / Ausmalbilder, Basteltipps, Hinter den Kulissen / / 0 Comments

Marco, Shi La und Luigi selber zeichnen

Olaf, einer der Zeichner der Serie „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“, verrät seine Zeichentricks und Tipps. Ab heute gibt es drei Wochen lang jeden Freitag ein neues Video mit Marco Polos Zeichentricks. Macht mit und probiert euch selbst als Figurenzeichner!

Ein richtiger Tricktisch

Als erstes zeigen wir euch, wie ihr einen Zeichentisch baut. Wie Olaf sagt: „Wir machen ja Trickfilm, darum ist das auch ein bisschen ein Trick-Tisch.“

Dazu braucht ihr:
eine Glas- oder Plexiglasplatte
ein paar Bücher
eine Taschenlampe
Klebestreifen

Wie so ein Tricktisch funktioniert, könnt ihr im Video sehen. Gebaut wird er ganz einfach:

Benutzt die Bücher als Ständer für die Plexiglasplatte. Plexiglas ist besser als normales Glas, weil ihr euch daran nicht so leicht schneidet. Stellt die Platte entweder schräg, wie Olaf es tut, oder legt unter alle vier Ecken ein Buch.

Dann kommt die Taschenlampe zum Einsatz. Legt sie so, dass sie unter die Plexiglasplatte leuchtet. Sucht euch ein Bild aus, das euch gefällt, und klebt die Vorlage mit den Klebestreifen auf der Platte fest. Wenn ihr jetzt ein weißes Blatt darüber legt, könnt ihr ganz einfach durchpausen. So arbeiten auch die Profis.

Mit den Marco Polo Ausmalbildern als Vorlage könnt ihr üben, die Linien nachzuziehen.  Und in der nächsten Woche zeigen wir euch, wie ihr Marco auch ohne Durchpausen zeichnet.

Viel Spaß dabei!

Marco Polos Zeichentricks Teil 2: Marco

Marco Polos Zeichentricks Teil 3: Shi La

Marco Polos Zeichentricks Teil 4: Luigi