Kategorie: Marco Polos Zeichentricks

12 Feb

Marco Polos Zeichentricks Teil 4

MarcoPolo / Hinter den Kulissen, Marco Polos Zeichentricks / / 0 Comments

Wie zeichnet man Luigi?

Im letzten Teil von Marco Polos Zeichentricks geht es um Luigi und um das Gesichtsausdrücke zeichnen. Wie Marco und Shi La auch hat er ganz bestimmte Eigenschaften, die sich darin zeigen, wie er gezeichnet wird. Luigi ist stark, freundlich, manchmal ein bisschen ängstlich, und oft ziemlich hungrig. Und je nachdem wie er sich fühlt, verändert sich natürlich sein Gesichtsausdruck.

Gesichtsausdrücke zeichnen

Im Video könnt ihr sehen, wie schon ein paar kleine Änderungen für einen ganz neuen Ausdruck sorgen.  Halb geschlossene Augen und Mundwinkel nach unten wirken traurig. Hochgezogene Augenbrauen und weit aufgerissene Augen – erschrocken oder überrascht. Ohne Luigis restliches Gesicht dahinter sieht man erst richtig, wie einfach das eigentlich ist: Gesichtsausdrücke zeichnen

Die Profis haben dafür eine Vorlage, die zeigt, wie alle Gesichtsausdrücke der Figuren aussehen sollen. Mit einem Klick auf „Download“ könnt ihr sie euch einfach herunterladen. Zusammen mit den Anleitungen zum Gesichter-Zeichnen aus Marco Polos Zeichentricks Teil 3, den Grundlagen aus Teil 2 und dem selbstgebauten Zeichentisch aus Teil 1 könnt ihr jetzt also richtig loslegen!

Vorlagen zum Gesichtsausdrücke zeichnen:

04 Feb

Marco Polos Zeichentricks Teil 3

MarcoPolo / Hinter den Kulissen, Marco Polos Zeichentricks / / 0 Comments

Wie zeichnet man Shi La?

Darum geht es heute in unserem Video mit Olaf, einem der Zeichner von „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“.

Das Besondere an Shi La ist dabei ihr Blick: oft geheimnisvoll oder ein bisschen verschmitzt. Mit Hilfslinien könnt ihr dafür sorgen, dass die Augen an der richtigen Stelle sitzen und Shi La euch richtig anschaut.

Da das bei einem Profi wie Olaf natürlich ziemlich schnell geht, erklären wir euch hier noch einmal Schritt für Schritt, wie man mit Hilfslinien arbeitet.

Hilfslinien beim Zeichnen von Gesichtern

Schritt 1: Die Hilfslinien

Schritt 1: Die Hilfslinien

Als erstes brauchen wir die Form des Kopfes, also ein Oval. Die erste Hilfslinie teilt dieses Oval von oben nach unten in zwei Hälften. Die zweite kreuzt das Gesicht von links nach rechts und wölbt sich leicht nach unten.

Schritt 2: Das Gesicht

Schritt 2: Das Gesicht

Damit habt ihr einen guten Anhaltspunkt dafür, wo Augen, Mund und Nase hinkommen. Nase und Mund werden auf der Hilfslinie platziert, die von oben nach unten verläuft. Achtet darauf, dass die Nasenspitze noch in der unteren Gesichtshälfte liegt. Anschließend zeichnet ihr die Augen links und rechts auf der zweiten Hilfslinie ein. Auch das obere Ende der Ohren liegt an dieser Linie.

Hilfslinien seitlich

Andere Blickwinkel

Und jetzt kommt der eigentliche Trick: Wenn das Gesicht aus einem anderen Winkel gezeigt wird, zum Beispiel etwas seitlich, verändern sich die Hilfslinien.  Blickt Shi La nach rechts, ist die Linie von oben nach unten auch nach rechts durchgebogen. Schaut die Figur nach oben, wölbt sich auch die Hilfslinie, die von links nach rechts verläuft, nach oben.Wenn ihr euch daran haltet, landen Augen, Mund und Nase immer an der richtigen Stelle.

Im nächsten Teil von Marco Polos Zeichentricks geht es mit Luigi weiter.

Marco Polos Zeichentricks Teil 1: Ein richtiger Zeichentisch

Marco Polos Zeichentricks Teil 2: Marco

Marco Polos Zeichentricks Teil 4: Luigi

29 Jan

Marco Polos Zeichentricks Teil 2

Wie zeichnet man Marco?

Heute zeigt euch Olaf, einer der Zeichner von „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“, ein paar Grundlagen zu Körper- und Kopfformen. Und was macht eigentlich Marco als Figur aus?

Ein guter Tipp für jeden angehenden Künstler ist dabei das Zeichnen mit einem Gitternetz. Im Video könnt ihr sehen, wie selbstverständlich Olaf damit umgeht. Das Gitternetz hilft dabei, ein Bild abzuzeichnen, ohne durchzupausen.

Zeichnen mit einem Gitternetz

Da sich heute alles darum dreht, den jungen Marco Polo zu zeichnen, nehmen wir sein Gesicht als Vorlage. Ladet das Bild einfach mit einem Klick auf „Download“ herunter und druckt es euch aus.

Zeichnen mit einem Gitternetz

Schritt 1: Das Gitternetz zeichnen

Anschließend teilt ihr das Bild in 6 x 6 gleich große Quadrate ein. Zeichnet die Linien mit einem Lineal und einem Bleistift auf. Dieses Gitternetz, mit genau derselben Anzahl an Feldern, malt ihr noch einmal auf ein neues Blatt Papier.

Zeichnen mit einem Gitternetz Schritt 2

Schritt 2: Das Bild übertragen

Kästchen für Kästchen könnt ihr jetzt Marcos Gesicht abzeichnen. Es ist einfacher, sich nur ein einziges kleines Quadrat vorzunehmen, als gleich das ganze Bild. Dazu könnt ihr auch alle anderen Quadrate abdecken, damit sie euch nicht ablenken.

Zeichnen mit Gitternetz 3

Fertig!

Und schon könnt ihr freihändig alles zeichnen, was ihr möchtet! Wenn ihr das Bild mit Filzstiften oder Tusche nachmalt, könnt ihr das Gitternetz später einfach wegradieren.

Marco Polos Zeichentricks Teil 1: Ein richtiger Tricktisch

Marco Polos Zeichentricks Teil 3: Shi La

Marco Polos Zeichentricks Teil 4: Luigi