Marco Polos Welt: Marco Polo und Kublai Khan

MarcoPolo / Marco Polos Welt / / 0 Comments / Gefällt mir
Marco Polos Welt: Marco Polo und Kublai Khan

„Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ sind gerade deshalb so spannend, weil Marco, Shi La und Luigi durch reale Orte und Landschaften reisen und dabei vielen bekannten Persönlichkeiten und historischen Gegenständen begegnen. Deshalb möchten wir euch hier auf dem Blog die Welt des echten Marco Polos etwas näherbringen.

Diesmal geht es um zwei berühmte Personen, die in der ersten Staffel auftauchen: Wer war Marco Polo wirklich? Und wo herrschte der Kublai Khan? Das alles erfahrt ihr hier!

Marco Polo – das Vorbild unseres Serienhelden

Marco Polo im Vergleich

Bildquelle: wikipedia.org/wiki/Marco_Polo

Der echte Marco Polo lebte von ungefähr 1254 bis 1324. Seinen Vater Niccoló hat er erst mit 15 das erste Mal getroffen, als dieser mit seinem Bruder Maffeo aus China zurückkehrte. Die beiden waren Händler und wurden vom Kublai Khan beauftragt, dem Papst eine Nachricht zu überbringen. Als Marco 17 war, nahmen die beiden ihn mit nach China. Die Reise dauerte lange: Weil Marco unterwegs schwer krank wurde, waren sie 4 Jahre lang unterwegs.

Am Hof des Kublai Khan wurde er zum Botschafter ernannt. Das heisst dass er im Auftrag des Khan durch ganz Asien reiste. In manchen Ländern war vermutlich nie zuvor ein Europäer zu Besuch gewesen! Marco war sehr beeindruckt von China.

Marco, Niccoló und Maffeo waren 24 Jahre unterwegs, bis sie nach Venedig zurück kehrten. Viele Venezianer dachten damals, Marco hätte sich seine Abenteuer nur ausgedacht um Anzugeben. Auch heute bezweifeln manche Gelehrte, dass Marcos Reiseberichte völlig wahr sind. Allerdings hat er sie nicht selbst aufgeschrieben, vielleicht haben also andere Leute Dinge hinzugedichtet.

Auf dem Bild seht ihr den jungen Marco neben einer Zeichnung des echten Marco Polos aus dem 13. Jahrhundert. Die beiden verbindet neben ihrer Kleidungsfarben vor allem ihre Reiselust und Neugier.

Der Kublai Khan

Kublai-KhanChina kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Das chinesische REich ist nämlich so lat wie die Pyramiden. Um sich in dem Wirrwarr der vielen verschiedenen Herrscher zurechtzufinden, hat man die Zeiten in denen eine Familie geherrscht hat, als Dynastie bezeichnet.

Kublai Khan war der Enkel des berühmten Herrschers Dschingis Khan. Im 13. Jahrhundert wurde er Kaiser von China und gründete die Yuan-Dynastie. Yuan ist chinesisch und bedeutet so viel wie „Neuanfang“.

Kublai war zwar ein Eroberer, aber auch ein kluger Händler und neuen Kulturen gegenüber offen. Deshalb fand in dieser Zeit ein großer Kulturaustausch mit anderen Völkern und Regionen statt. Die relativ stabilen Verhältnisse im Reich sorgten nicht nur dafür, dass Religionen wie der Islam nach China kamen, sondern auch Reisende aus dem Westen, wie Marco Polo. Dieser wurde ein enger Vertrauter des Kublai Khan.

Sind euch noch mehr bekannte Personen aufgefallen, denen Marco, Shi La und Luigi in der ersten Staffel begegnen? Über wen würdet ihr gern mehr erfahren? Schreibt es uns in den Kommentaren hier im Blog oder auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar