Zimt-Blätterteig-Schnecken

MarcoPolo / Kochen mit Luigi / / 0 Comments / Gefällt mir
Zimt-Blätterteig-Schnecken

Zimt-Blätterteig-Schnecken

Ceylon-Zimt wird auch als der „echte“ oder „ ursprüngliche“ Zimt bezeichnet. Er wird aus der Rinde von Zimtbäumen gewonnen, die hauptsächlich in Sri-Lanka und Süd-Indien angebaut werden – und natürlich musste Luigi mit diesem Gewürz gleich etwas Leckeres zaubern.

Das braucht ihr:

zwei Rollen Blätterteig

3 Esslöffel Zucker

2 Teelöffel Ceylon-Zimt

3 Esslöffel Puderzucker

4 Esslöffel Apfelmus

So gehts:

Heizt den Backofen vor, indem ihr ihn auf Umluft und 200° stellt. Lasst euch dabei am Besten von einem Erwachsenen helfen.Rezept Zimtschnecken Schritt 01

Mischt den Zucker, den Zimt und den Apfelmus in eine kleine Schüssel zusammen.

Rollt die zwei Blätterteig-Rollen aus und bestreicht sie jeweils mit zwei Esslöffeln der Apfelmus-Zucker-Zimt-Mischung.

Rezept Blätterteigschnecken Schritt 02

Nun rollt ihr an der langen Seite den Teig bis in die Mitte. Das macht ihr nochmal mit der gegenüberliegenden Seite (achtet darauf, dass zwei feste Rollen entstehen). Drückt die beiden Rollen nochmal ein wenig zusammen. Das Ganze wiederholt ihr bei dem zweiten Blätterteig.

Mit einem scharfen Messer schneidet ihr jetzt vorsichtig etwa zwei Zentimeter große Stücke ab. Passt bitte auf, dass ihr euch nicht schneidet.

Blätterteig Zimt Schnecken Rezept Schritt 03Legt eine Schicht Backpapier auf ein Backblech und darauf legt ihr dann, mit ein bisschen Abstand, die flachen Schnecken.

Stellt euch eine Uhr auf 20 Minuten. Schaut ab und zu nach den Zimt-Schnecken, dass sie nicht verbrennen. Wenn sie schön goldbraun sind soll euch ein Erwachsener beim herausholen helfen. Die Schnecken müssen noch ein bisschen abkühlen und dann könnt ihr sie mit Puderzucker bestreuen.

Luigi würde jetzt sagen: „Es duftet himmlisch! Die Augen können dich täuschen, deshalb sollte man immer seiner Nase folgen!“

Guten Appetit!

Hier könnt ihr das Rezept als pdf herunterladen: Anleitung_Zimt-Schnecken_mit Bildern

 

Schreibe einen Kommentar